Barsinghausen, 03. December 2016
Sport, Fußball, Saison 2016/2017, Regionalliga Nord, 19. Spieltag, 1. FC Germania Egestorf/Langreder - VfB Lübeck: Enttäuschung bei Stefan Richter (VfB Lübeck)

© objectivo / Christoph Kugel, www.objectivo.net, info@objectivo.net +++ Abdruck oder Veröffentlichung nur gegen Honorar, namentliche Nennung und Belegexemplar +++

1:2 in Egestorf – Bitterer Jahresabschluss


Die Serie von acht ungeschlagenen Spielen in Serie fand beim Aufsteiger und Tabellenvorletzten 1. FC Germania Egestorf/Langreder ein jähes Ende. Der VfB Lübeck unterlag mit 1:2 (1:1) und konnten zum wiederholten Male eine Führung nicht über die Zeit retten.

Der VfB startete mit vier Veränderungen in das letzte Spiel des Jahres: Zurück in der Startelf waren Jan-Andre Sievers, Marcello Meyer, Joshua Gebissa und Stefan Richter. Gary Noel, Patrick Bohnsack und Kevin Weggen saßen zunächst auf der Bank, Junior Ebot-Etchi war gar nicht im Kader.

Die Grünweißen hatten gegen robust auftretende Gastgeber und auf einem tiefen Platz ihre Schwierigkeiten, dennoch die zunächst besseren Chancen: Wehrendts Kopfball ging nach einer Maletzki-Fanke knapp vorbei (14.), Meyer scheiterte aus 16 Metern an Straten-Wolf (27.), Gomigs Schuss strich knapp drüber (27.). Dann die Erlösung: Nach einer Ecke klärte der Gastgeber unzureichend, Mende hämmerte den Ball aus 12 Metern freistehend ins lange Eck – 1:0 (36.).

Die Freude hielt nicht lange: Der Zeiger hatte noch keine weitere Umdrehung geschafft, da zappelte der Ball in Tobolls Netz, Schumacher hatte die Kugel über die Linie gedrückt (37.).

Nach dem Seitenwechsel bot sich eine zerfahrene Partie. Der VfB versuchte immer wieder mit spielerischen Elementen zum Erfolg zu kommen – auf diesen Bodenverhältnissen nicht immer die richtige Idee. Besser die Gastgeber, die mit langem Hafer zum Sieg kamen: In der 85. Minute depürte ein langer Ball unsere aufgerückte Hintermannschaft, Engelking vollendete frei vor Toboll zum Sieg. Zuvor scheiterte schon Schikora (51.) und Beismann (75.) aussichtsreich. Der VfB hatte in der Schlussphase durch Meyer (87.) und Sirmais (88.) noch Möglichkeiten, doch die Durchschlagskraft fehlte.

So geht es mit einer Niederlage und insgesamt drei sieglosen Spielen am Stück in die Winterpause und verwässert eine insgesamt tolle Halbserie ein wenig.

Germania Egestorf/Langreder: Straten-Wolf – Gaida, Oltrogge, Stieler, Behnsen, Beismann (89. Bassler), Engelking, Waldschmidt, Siegert (67. Weydandt), Schikora, Schumacher (90. Baranek)

VfB Lübeck: Toboll – Gomig (76. Noel), Wehrendt, Mende, Meyer, Richter, Thiel (64. Büyükdemir), Gebissa, Maletzki (64. Sirmais), Marheineke, Sievers

Schiedsrichter: Henrik Bramlage

Tore: 0:1 Mende (36.), 1:1 Schumacher (37.)

Gelbe Karten: Beismann, Engelking, Stieler – Richter, Marheineke, Gebissa