Zweikampf zwischen Tomek Pauer (Lüneburger SK Hansa), Kubilay Büyükdemir (VfB Lübeck) und Felix Vobejda (Lüneburger SK Hansa)

2:2 – Noel rettet Punkt vom Punkt


Geführt, zurückgelegen, Punkt gerettet: Der VfB Lübeck durchlief vor allem im zweiten Durchgang der Regionalligapartie gegen den Lüneburger SK ein Wechselbad der Gefühle. Am Ende trennten sich beide Vereine leistungsgerecht mit 2:2 (0:0.).

Rolf Landerl tauschte nach der 1:2-Pleite beim SV Meppen drei Mal durch: Maurice Maletzki, Joshua Gebissa und Stefan Richter standen in der Startelf, der verletzte Sven Mende sowie Gary Noel und Andreas Gomig blieben draußen.

Die erste knappe halbe Stunde erwärmte die Herzen der 1234 Fußballfreunde nicht unbedingt. Zwei Standards durch Lüneburgs Vobejda in der elften Minute und Marcello Meyer in der 27. Minute versprühten jeweils ein wenig Gefahr. Lüneburg sorgte zudem mit zwei Schüssen aus der Distanz durch Vobejda (32.) und Gutmann (36.) für ein leichtes Chancenplus.

Mit der Einwechslung von Panajiotis Haritos kam dann zum zweiten Durchgang jedoch gleich ein wenig mehr Dampf in die grünweiße Offensive: Scheiterte Richter zunächst noch knapp (50.), profitierte Büyükdemir nach Haritos-Vorarbeit, und traf zur Führung (55.).

Doch Lüneburg kam zurück: Zunähst glich Kelbel aus (70.), dann hatte der VfB gleich zwei Mal Glück und Toboll, dass es zunächst beim Unentschieden bleiben sollte (72./75.). Gegen Isitans Sonntagsschuss sieben Minuten vor dem Ende in den Winkel war Toboll allerdings machtlos – 1:2 (83.).

Dem VfB gab allerdings nicht auf: Sirmais wurde bei einem Vorstoß im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Foulelfmeter verwandelte Noel sicher zum 2:2 (85.).

Für den VfB geht es am nächsten Spieltag nach Norderstedt. Gespielt wird am Sonntag, 19. März um 14 Uhr.

VfB Lübeck: Toboll – Wehrendt, Lindenberg, Nogovic, Sirmais, Meyer, Richter (76. Noel), Thiel (46. Haritos), Büyükdemir, Maletzki (71. Gomig), Sievers

Lüneburger SK: Springer – Deichmann, Hunold, Opalka, Pauer (77. Stefan Wolk), Kelbel, Isitan, Gutmann, Büchler (88. Schuhmann), Vobejda, Pägelow

Schiedsrichter: Yilmaz

Tore: 1:0 Büyükdemir (55.), 1:1 Kelbel (70.), 1:2 Isitan (83.), 2:2 Noel (85./FE)

Gelbe Karten: Nogovic, Lindenberg – Opalka, Büchler

Zuschauer: 1234