Schönberg, 18. September 2016
Sport, Fussball, Saison 2016/2017, Regionalliga Nord-Ost, 07. Spieltag, FC Schönberg 95 - 1. FC Lokomotive Leipzig:  Zweikampf zwischen Djamal Ziane (1. FC Lokomotive Leipzig, #13) und Daniel Halke (FC Schönberg95, #4)

© objectivo / Marcel Jahnke, www.objectivo.net, info@objectivo.net +++ Abdruck oder Veröffentlichung nur gegen Honorar, namentliche Nennung und Belegexemplar +++

Daniel Halke unterschreibt für zwei Jahre


Daniel Halke heißt der sechste Neuzugang des VfB Lübeck für die Regionalligasaison 2017/2018. Der 30-jährige Innenverteidiger kommt vom FC Schönberg 95 und unterschrieb an der Lohmühle einen Vertrag bis zum 30.06.2019.

Halke bringt ein großes Repertoire an Drittligaerfahrung mit an die Trave: Geboren und großgeworden in Cottbus wechselte er im Januar 2004 in den Nachwuchs des SV Werder Bremen. Dort kam er zunächst zu Einsätzen in der U17- und U19-Bundesliga und schaffte anschließend auch den Sprung in den Herrenbereich mit ersten Einsätzen in der drittklassigen Regionalliga Nord. Anfang 2008 zog es ihn nach Hessen. Für die Zweitvertretung der Frankfurter Eintracht kam er zu 13 Oberliga- und 61 Regionalligaeinsätzen, ehe ihn sein Weg 2010 zum nächsten Traditionsclub, dem 1. FC Magdeburg, führte. In zwei Jahren war er in über 40 Spielen der Regionalliga Nord, dabei auch gegen den VfB Lübeck mit unserem heutigen Trainer Rolf Martin Landerl, am Ball. 2012 ging es zum VfB Oldenburg (49 Einsätze, 5 Tore), 2014 schließlich zum FC Schönberg (82 Spiele, sieben Tore). Mit derzeit vier Treffern in der laufenden Spielzeit zählt er zu den torgefährlichsten Innenverteidigern der Regionalliga Nordost.

„Mit Daniel haben wir einen weiteren Stabilisator für unsere Defensive gewonnen. Mit seiner Zweikampf- und Kopfballstärke sowie seiner Führungspersönlichkeit bringt er wichtige Tugenden mit, die uns dabei helfen werden, einen weiteren Schritt auf unserem Weg zu gehen“, so Sportvorstand Wolf Müller.

Der VfB Lübeck freut sich mit seinen Fans auf Neuzugang Daniel Halke!