Hannover 96 II - VfB Lübeck

Denny Skwierczynski gibt Rückzug bekannt


Der VfB Lübeck wird die Saison 2016/2017 mit einem neuen Cheftrainer bestreiten: Denny Skwierczynski hat sich entschieden, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

„Es war und ist eine wirklich aufregende und auch spannende Zeit, in der wir den VfB Lübeck sehr erfolgreich wieder in eine stabile Position gebracht haben“, resümiert der 41jährige. „Jetzt wollen wir versuchen, die Weiterentwicklung des Vereins voranzutreiben.“

Denny Skwierczynski ist seit Juli 2009 Trainer beim VfB Lübeck. Nach 3 ½ Jahren als verantwortlicher Chef für die U21 übernahm er kurz nach Insolvenzeröffnung in der schwärzesten Stunde der Vereinsgeschichte die sportliche Verantwortung für die Regionalligamannschaft. Souverän führte er die Mannschaft durch die wertlose Rückrundensaison 12/13 mit zehn Pflicht-Freundschaftsspielen, schaffte 2014 mit begeisternden Spielen in der SH-Liga ungeschlagen den Wiederaufstieg in die Regionalliga, gewann 2015 den Landespokal und führte die Grünweißen dadurch erstmals zurück in die DFB-Pokal. Dieses Ziel verfolgt er auch in dieser Saison: Mit einem 1:0-Erfolg über Holstein Kiel qualifizierte sich seine Mannschaft wiederholt für das LOTTO-Pokal-Endspiel.

Vorstandssprecher Thomas Schikorra: „Denny Skwierczynski steht maßgeblich für den neuen Weg, den wir seit 2013 an der Lohmühle beschreiten und den wir auch über den Sommer hinaus fortführen wollen. Wir sind ihm für sein Engagement und die Erfolge sehr dankbar und sind uns sehr sicher, dass uns Denny auch über den 30. Juni hinaus erhalten bleiben wird. In welcher Funktion, werden die nächsten Wochen zeigen.“

Der VfB Lübeck dankt Denny Skwierczynski für sein bisher fast siebenjähriges Engagement und freut sich auf eine gemeinsame Zukunft!