Das Kalenderjahr 2016 ist gerade abgeschlossen, der Weihnachtsbraten noch nicht ganz verdaut, da starten die Fußballer vom VfB Lübeck schon wieder in den Alltag. Am 6. Januar 2017 bittet Trainer Rolf Landerl seine Mannschaft zum ersten Training im neuen Jahr (17 Uhr, Lohmühle).

Drei Hallenturniere an zwei Wochenenden

Bereits einen Tag später, am Samstag den 7. Januar, geht es zum ersten von drei Hallenturnieren nach Eutin. Beim diesjährigen SEAT-Cup wird der VfB als klassenhöchster teilnehmender Verein zwar als Favorit an den Start gehen, die Konkurrenz aus den SH-Ligisten Eutin 08, Oldenburger SV, Strand 08 und TSG Concordia Schönkirchen, dem Vorjahresdritten Rot-Schwarz Kiel aus der Kreisliga sowie dem TSV Bützow aus der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern ist aber gerade in der Halle nicht zu unterschätzen. Das Feld komplettiert eine Auswahl der „HSV Futsal“. Beginn ist um 15 Uhr.

Einen Tag später, am 8. Januar 2017, können die Lübecker Fußballfans ihre grünweißen Kicker in der Hansehalle erleben. Beim Martin Redetzki-Cup ist der Titelverteidiger erneut am Ball, trifft unter anderem auf die eigene U21, den 1. FC Phönix, den FC Dornbreite und erneut auf Strand und Eutin.

Das Indoor-Highlight steigt am 14. Januar in der Kieler Ostseehalle. Zum 19. Mal wird dort im Rahmen des SHFV-LOTTO-Masters der Landesmeister Schleswig-Holsteins gesucht. Der VfB trifft in seiner Gruppe auf den TSV Schilksee, VfR Neumünster und Holstein Kiel.

Vier Freilufttests und ein Trainingslager

Am 10. Januar steht der erste Freilufttest gegen den Regionalligisten TSG Neustrelitz auf der Lohmühle an (19 Uhr). Am Morgen nach dem letzten Hallenturnier in Kiel geht es dann in die Sonne Portugals. Vom 15. Januar bis zum 22. Januar will Trainer Rolf Landerl seiner Mannschaft an der Algarve eine Woche lang den letzten Feinschliff auf die restliche Rückrunde verpassen. Im Rahmen des Trainingslagers ist zudem ein weiteres Testspiel geplant. Am 19. Januar treffen die Grünweißen auf den Drittligisten MSV Duisburg. Anstoß ist um 16 Uhr.

Direkt nach der Rückkehr testet der VfB noch beim FC Schönberg (28.1./14 Uhr) und bei Eutin 08 (31.1., 19:15 Uhr), ehe es voraussichtlich am 5. Februar im Heimspiel gegen den FC St. Pauli II erstmals wieder um Regionalligapunkte geht.