Schulkooperationen

Startseite/Fußball/Verein/Schulkooperationen
Schulkooperationen 2017-05-24T14:22:35+00:00

Schulkooperationen

Der VfB Lübeck pflegt mit mehreren Schulen in Lübeck und im unmittelbaren Umfeld enge, freundschaftliche Verbindungen. Feste Kooperationen gibt es seit mehreren Jahren mit der Holstentor-Gemeinschaftsschule und der Moislinger Mühlenweg-Schule. Mit der Gemeinschaftsschule in Stockelsdorf und der Emanuel Geibel Schule Lübeck sowie der Possehl-Schule in Lübeck finden in loser Reihenfolge ebenfalls gemeinsame Aktionen und Projekte statt.

HGS: Stützpunktschule des Fußballs

Im Oktober 2015 wurde die Holstentor-Gemeinschaftsschule (HGS), bereits seit langem Partnerschule des VfB, als Leistungsschule des Fußballs in Schleswig-Holstein zertifiziert.

Seit dem Schuljahr 2013/14 wird in jedem neuen Jahrgang der 5. Klassen eine Fußballfördergruppe von 12–16 talentierten Jungen und Mädchen an der Schule eingerichtet. Diese Gruppe wird in den Klassenstufen 5 und 6 zusätzlich zum regulären Sportunterricht drei Stunden im Fach „Fußball“ unterrichtet. Trainiert wird die Gruppe vom  Sportlehrer Michael Feil, der Inhaber der DFB A-Trainerlizenz ist. Gleichzeitig arbeitet er am DFB-Stützpunkt Lübeck und ist Landesauswahltrainer.

In den Klassenstufen 7 und 8 geht die Gruppe in eine Fußball-Arbeitsgemeinschaft über, die in Kooperation mit dem VfB Lübeck angeboten wird. Der VfB Lübeck stellt pro Woche einen Trainer und einen Regionalligaspieler zum professionellen Training der Fußball AG ab.

Die Teilnehmer/innen müssen sich über eine Sichtungsmaßnahme für die Fußballfördergruppe qualifizieren. Die erfolgreiche Teilnahme an der Sichtungsmaßnahme ist ein vorrangiges Aufnahmemerkmal für die Klassenstufe 5 der Holstentor-Gemeinschaftsschule.

VfB ruft Fußball AG an Mühlenweg-Schule ins Leben

Seit 2013 kooperiert der VfB mit der Grundschule am Moislinger Mühlenweg. Gemeinsam rief man eine Fußball AG ins Leben und bietet den Grundschülern seitdem in zwei Schulstunden unterteilt in zwei Gruppen (1./2. Klassenstufe und 3./4. Klassenstufe) á 45 Minuten und ergänzend zum regulären Schulsportangebot unter der Leitung eines Spielers und/oder Trainers des VfB professionelles Fußballtraining an. Im Rahmen seiner Initiative Doppelpass 2020 beurkundete der Deutsche Fußballbund diese Kooperation mehrfach.

Im Umfeld der Schule wachsen viele Kinder in schwierigen sozialen und/oder schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen auf. Etwa die Hälfte der Schüler hat einen Migrationshintergrund. Die familiären Bedingungen sowie die Randlage des Stadtteils erschweren häufig die Vermittlung einer sinnvollen Freizeitgestaltung.

Aktionstage Sucht- und Gewaltprävention an der Emil-Possehl-Schule

Im Februar 2017 stand der VfB gemeinsam mit dem Fanprojekt Lübeck der benachbarten Emil-Possehl-Schule bei den Aktionstagen Sucht- und Gewaltprävention zur Seite. Der Sport nahm an den drei Projekttagen eine wichtige Rolle ein: Neben der Vorstellung des Fanprojekts und der Vereinssparten hatten 25 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Trainer, Spieler und Vertreter aus der medizinischen Abteilung im VIP-Bereich der Lohmühle zu treffen. Aus einem bunten Themenmix wie Trainingsmethoden, Ernährung, Teamgeist, medizinische Versorgung und vieles mehr entstand eine rege Gesprächsrunde. Zudem bot der VfB unter professioneller Anleitung ein Training auf dem Trainingsgelände an.