1. Damen

1. Damen 2017-12-13T12:44:21+00:00

1. Damen

Frauen Klasse Rückrunde 2017/2018

facebook VfB Lübeck Handball 1. Damen

DatumUhrzeitHeimGastTorePunkte
Hinrunde
23.09.1719:00TSV Groß Grönau 2VfB Lübeck15:142:0
08.10.1711:45VfB LübeckVfL Bad Schwartau 224:182:0
05.11.1716:00VfB LübeckLBV Phönix22:250:2
12.11.1719:30TuS Lübeck 3VfB Lübeck24:162:0
17.11.1719:45VfB LübeckMTV Lübeck20:310:2
26.11.1713:00SC BK Lübeck 2VfB Lübeck13:190:2
Rückrunde
10.12.1718:00VfB LübeckVfB Lübeck 227:182:0
NrMannschaftSpiele+±-TorePunkte
1VfB Lübeck110027:182:0
SC Buntekuh Lübeck 2110015:122:0
3VfL Vorwerk100112:150:0
VfB Lübeck 2100118:270:0
5VfL Bad Schwartau 200000:00:0
TuS Lübeck von 1893 400000:00:0
TuS Lübeck von 1893 200000:00:0
DatumZeitHeimGastHalle
Hinrunde
23.09.201719:00TSV Groß Grönau 2VfB LübeckGrönau-Halle
08.10.201711:45VfB LübeckVfL Bad Schwartau 2Struckbachhalle
05.11.201716:00VfB LübeckLBV PhönixStruckbachhalle
12.11.201719:30TuS Lübeck von 1893 3VfB LübeckMeesenhalle
17.11.201719:45VfB LübeckMTV LübeckStruckbachhalle
26.11.201713:00SC Buntekuh Lübeck 2VfB LübeckBaltic-Schule Buntekuh
Rückrunde
10.12.1718:00VfB LübeckVfB Lübeck 2Struckbachhalle
14.01.1815:45TuS Lübeck 4VfB LübeckMeesenhalle
21.01.1815:00VfB LübeckVfL VorwerkStruckbachhalle
04.02.1816:00VfB LübeckSC BK Lübeck 2Struckbachhalle
18.02.1817:30TuS Lübeck 2VfB LübeckMeesenhalle
25.02.1818:45VfB LübeckVfL Bad Schw. 2Struckbachhalle
04.03.1814:00VfB Lübeck 2VfB LübeckStruckbachhalle
10.03.1815:30VfB LübeckTuS Lübeck 4Struckbachhalle
18.03.1816:00VfL VorwerkVfB LübeckStruckbachhalle
22.04.18,14:00SC BK Lübeck 2VfB LübeckBaltic-Schule Buntekuh
29.04.1817:00VfB LübeckTuS Lübeck 2Struckbachhalle
05.05.1818:00VfL Bad Schw. 2VfB LübeckSZ Jahnstraße Sporthalle 1
Hier geht´s zu den Spielberichten der Saison 2015/2016
Hier geht´s zu den Spielberichten der Saison 2016/2017

7. Saisonspiel 10.12.2017
VfB Lübeck I – VfB Lübeck II 27-18 (14-9)
Die Rückrunde startete gestern Abend mit dem vereinsinternen Duell gegen die zweiten Damen. Dieses Spiel ist immer etwas Besonderes und alle waren darauf aus als Sieger vom Platz zu gehen.
Die ersten Minuten waren erstmal ein „beschnuppern“ und in die Partie reinfinden. Bis zur 9. Minute war alles offen. Danach konnten wir uns immer mehr absetzen und gaben die Führung auch nicht mehr aus der Hand. Unsere Abwehr hatte den Kreis und die außen gut im Griff. Die zwei Halben bereiteten uns leichte Sorgen. Wir standen zu defensiv und ließen den Rückraum von 8/9 Meter werfen. Im Angriff funktionierten unsere Spielzüge teilweise recht gut. Allerdings konnten wir die Tore eher durch eins gegen eins Aktionen, Tempogegenstöße und Rückraumwürfe erzielen.
Die Torfolge: 3-3, 9-5,12-5,14-9
In der Halbzeit hieß es, dass wir weiter kämpfen und nicht nachlassen sollen. Mehr eins gegen eins Aktionen und hinten früher zupacken. Wir wollten das Spiel gewinnen und die Chancen standen gut.
Die zweite Hälfte begann dann leider (wie so oft) nicht so berauschend. Die zweiten Damen konnten nochmal bis auf 4 Tore rankommen, bis wir uns dann wieder gefangen haben und wegzogen. Im Prinzip war die zweite Hälfte ein Spiegelbild der ersten. Hinten gingen wir nicht raus und vorne funktionierte vieles gut. Es gab wenig technische Fehler und dementsprechend wenige bis gar keine Tempogegenstöße der Gegner. Wir spielten unser Spiel ruhig, mit einem ständigen 5/6/7 Tore Vorsprung, runter.
Die Torfolge: 16-12, 19-14, 24-16, 26-18, 27-18
Fazit: Der Angriff war heute besser als die Abwehr. Wir haben einfach zu wenig zugepackt und es sind dadurch vermeidbare Tore gefallen. Im Angriff lief es ganz gut, sodass wir verdient als Sieger vom Platz gehen konnten. Das war für uns ein wichtiger Sieg 
Die Tore: Jessy 12, Nuts 5/2, Kerrin 4, Chrissy 3, Krissi, Luisa und Christina je 1
Nächstes Spiel: Sonntag, 14.01.18 um 15:45 Uhr in der Meesenhalle gegen TuS Lübeck 4
Wir wünschen Euch allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Ende Hinrunde _________________________________________________

6. Saisonspiel 26.11.2017
SC Buntekuh Lübeck II – VfB Lübeck I Damen 13-19 (6-12)
Heute Mittag trafen wir im letzten Spiel der Hinrunde auf die Damen vom SC Buntekuh 2, die aktuell den letzten Tabellenplatz belegen. Wir wollten aber nichts und niemanden unterschätzen und alles in diesem Spiel geben, um die Punkte mit in die Rückrunde zu nehmen.
Wir fingen gut an und führten schnell 3-0. Gerade die Spielzüge für außen funktionierten anfangs sehr gut. Außerdem rollte die erste Welle. In der Abwehr standen wir zunächst sehr sicher, bis sich nach und nach einige Fehler auftaten und wir nicht schnell genug rückten oder einfach nicht rausgegangen sind, um zu versuchen die Gegner zu blocken. Buntekuh kam wieder ran, sodass beim 5-5 alles offen stand. Nach einer richtig genommenen Auszeit unserseits, spielten wir uns in einen kleinen Rausch, der mit 7 zu 1 Toren beim 12-6 für uns zur Halbzeit abgepfiffen wurde.
Die Torfolge 0-3, 5-5, 5-11, 6-12
In der Ansprache hieß es ganz klar, nicht nachlassen, weitermachen, hinten reden und anfassen und vorne die Lücken sehen.
Die zweite Halbzeit war nicht so gut wie die erste und ging letztendlich 7-7 aus. Wir fassten hinten teilweise zu spät an oder rückten nicht. Vorne funktionierten die Spielzüge auch nicht mehr optimal. Aber durch einen klasse Zwischenspurt Ende erste Halbzeit, holten wir die 2 Punkte nach Hause.
Die Torfolge 8-14, 10-15, 11-17, 13-19
Fazit: Endlich wieder mal ein schönes Spiel, das Spaß gemacht hat und nebenbei noch 2 Punkte verdient.
Wir sind jetzt aktuell am Ende der Vorrunde mit 115 zu 126 Toren und 4 zu 8 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz und werden somit in der Rückrunde die Kreisklasse rocken und hoffentlich den angestrebten 1. Platz holen 
Die Tore: Christina 5/3, Nuts 5, Kerrin 2/1, Jessy 2, Krissi, Chrissy, Tanja, Conny und Lea (Kiste ) je 1
Das nächste Spiel steht noch nicht fest ‍
Ein besonderer Dank geht noch an unsere zahlreichen () Fans, vorallem an unsere 3 Edelfans Hunger, Soeren und Krefter, die sich trotz einigen Niederlagen jedes Spiel angeguckt haben und uns lautstark unterstützen 

5. Saisonspiel 17.11.2017
VfB Lübeck I Damen – MTV Lübeck 20-31 (11–14)
Freitagabend ging es im Nachholspiel gegen die Damen vom MTV Lübeck. Wir waren guter Dinge und wollten unbedingt die 2 Punkte holen und endlich mal wieder gewinnen.
Die ersten Minuten liefen recht gut, allerdings sollte das 2-1 unsere letzte Führung sein. Unsere Abwehr wies viele Lücken auf. Wir rückten zu langsam, was MTV ausnutzte. Leider konnten wir es auch nicht schaffen die Rückraumwürfe zu unterbinden oder zu blocken. Im Angriff funktionierten die Spielzüge anfangs gut. Mit der Zeit wurden wir dann aber von der Abwehr durchschaut und unsere Angriffe unterbunden. MTV zog Tor um Tor davon und wir gingen mit einem 3 Tore Rückstand in die Pause.
Die Torfolge: 3-3, 5-7, 8-11, 11-14
In der Halbzeitansprache wurden wir mal wieder darauf hingewiesen, dass wir ruhiger spielen müssen und vorallem die Würfe aus dem Rückraum zu unterbinden und den Kreis schneller zu übergeben.
Wir starteten sehr gut in die zweite Halbzeit. Durch die kurze Manndeckung wurde die gefährlichste Rückraumspielerin weitestgehend aus dem Spiel genommen. Vorne versuchten wir durchzugehen und die Spielzüge sauber auszuführen. Durch ein paar Tempogegenstösse und ruhiges, sicheres Spiel, konnten wir zum 17-17 ausgleichen. Dann kam es zu einem Bruch im Spiel. Es funktionierte rein gar nichts mehr, weder Abwehr noch Angriff waren akzeptabel. MTV warf ein Tor nach dem anderen und wir guckten regelrecht zu. Somit verlieren wir auch dieses Spiel mit 20-31, was dann doch in der Höhe zu viel war.
Die Torfolge 12-16, 17-17, 19-22, 19-28, 20-31
Die Tore: Nuts 7/4, Chrissy 5, Jessy 3, Krissi, Tanja, Christina, Krissi, Kerrin je 1
Fazit: wir werden die Rückrunde leider in der Kreisklasse spielen. Leider können wir auch nicht sagen, warum momentan die Motivation bei uns im Keller ist.

4. Saisonspiel 12.11.2017
TuS Lübeck III – VfB Lübeck I 24-16 (12-5)
Wir mussten Sonntagabend um 19.30 Uhr auswärts beim ungeschlagenen Tabellenersten antreten. Die neu zusammengewürfelte TuS Mannschaft hat so einige Spielerinnen dabei, die mal höherklassig gespielt haben. Dennoch gingen wir mit erhobenen Hauptes ins Spiel….
Die ersten 15 Minuten waren wir nur körperlich anwesend. Es lief absolut gar nichts. Vorne wurde viel zu schnell abgeschlossen und überhastet gespielt. Die Fehlwürfe und Fehlpässe wurden natürlich von den TuS Damen ausgenutzt, und durch Tempogegenstöße mit einem Tor gegen uns betraft. Nach 16 Minuten stand es 10-2. Unsere Abwehr stand gar nicht so schlecht, aber der Angriff war eine Katastrophe, sodass wir mit 7 Toren hinten in die Halbzeit gingen.
Die Torfolge: 5-1, 10-2, 12-5
In der Halbzeitpause wurde, wie in der Auszeit auch schon, gesagt, dass wir ruhiger und sicherer spielen sollen. Besser ausspielen, Chancen und Lücken sehen und durchgehen, da wo es weh tut.
Die zweite Hälfte begann eigentlich recht gut. Wir spielten die Spielzüge aus und haben auch einige Lücken sehen können. Bis zur 40. Minuten kämpften wir uns auf 4 Tore ran, bis es dann wieder hektisch wurde. TuS zog Tor um Tor davon und wir schauten regelrecht zu. Am Ende verloren wir mit 8 Toren
Die Torfolge: 14-10, 19-12, 21-15, 24-16
Tore: Nuts 9/2, Jessy 4, Tanja 2, Chrissy 1
Fazit: Es muss mal wieder ein Sieg her, damit die Köpfe nach oben gehen und die Motivation wieder da ist

3. Saisonspiel 05.11.2017
VfB Lübeck I – LBV Phönix 22-25 (11-14)
Nach 4 wöchiger Pause spielten wir gestern Nachmittag endlich wieder. Mit zwei Auswechselspielern und einer Feldspielerin im Tor starteten wir in die Partie, und es war uns von Anfang an klar, dass es nicht leicht werden würde.
Wir kamen gut in die Partie und führten in der 6. Minute mit 4-0. Das war auch schon das einzig positive an diesem Spiel…. Phönix fand immer besser ins Spiel und traf vorne Tor um Tor. Unsere Abwehr war zu unbeweglich und zu langsam auf den Beinen. Vorne funktionierten die Spielzüge auch nur selten. Leider gab es auch einige technisch, sowie ab- und anspielfehler, die immer mit einem Tempogegenstoß bestraft wurden.
Die Torfolge: 4-0,8-6,9-9,10-13, 11-14
In der Halbzeit haben wir nochmal besprochen, dass wir hinten besser und schneller verschieben müssen und vorne auch mal 1 gegen 1 gehen sollen.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufhörte. Phönix zog weiter davon und erlangte teilweise einen 6 Tore Vorsprung. Wir schafften es einfach nicht unsere Abwehr so zu stellen, dass wir die Lücken zubekommen haben. Vorne im Angriff fehlten uns die Ideen. Wir sind überhaupt nicht mehr ins Spiel gekommen, weder in der Abwehr noch im Angriff und haben dann auch dementsprechend zurecht verloren.
Die Torfolge: 16-21,18-23, 20-25, 22-25
Die Tore: Christina 8/4, Jessy 4, Nuts 3/2, Chrissy 3, Tanja 2, Krissi und Kerrin je 1
Fazit: Es wären wichtige Punkte gewesen….
2. Saisonspiel 08.10.2017
VfB Lübeck I – VfL Bad Schwartau II 24-18 (10-9)
Eine Anwurfzeit am Sonntag um 11.45 Uhr ist schon ziemlich früh für eine Seniorenmannschaft , trotzdem waren wir fit, ausgeschlafen und voller Energie. Die Einstellung hat gestimmt und wir gingen motiviert in die Partie gegen die zweiten Damen aus Schwartau, gegen die wir noch nie in einem Ligaspiel verloren haben .
Die ersten beiden Tore gingen dann allerdings direkt auf das Konto des Gegners. Wir brauchten eine kurze Zeit um aufzuwachen und die Abwehr zu stellen. Beim 3-3 war wieder alles ausgeglichen und wir legten einen kurzen Sprint hin, so dass wir beim 7-4 mit 3 Toren in Front lagen. Schwartau zog nach und beim 8-8 ging es dann quasi wieder von vorne los. In der Abwehr hatten wir leichte Probleme mit der Absprache und dem Verschieben. Den Kreis hatten wir in Hälfte eins leider nicht so gut im Griff, so dass es des Öfteren (sehr kleinlich gepfiffene) 7 Meter Entscheidungen gab. Im Angriff spielten wir diesmal viele Spielzüge, die auch oft zum Erfolg führten. Wir gingen mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit.
Die Torfolge: 0-2, 3-3, 7-4, 8-6, 8-8, 10-9
In der Halbzeit wurde uns nochmal gesagt, dass wir die Kreisanspiele verhindern müssen. Wir entschieden in der 6/0 zu bleiben, die die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit gut funktioniert hat. Außerdem wurden wir nochmal auf die Lücken hingewiesen, die wir nicht sahen. Wir lagen mit einem Tor in Führung und sollten jetzt nicht hektisch werden, sondern ruhig und sicher weiterspielen. Jetzt bloß nicht einknicken (wie schon so oft Anfang zweite Halbzeit)!!
Aber das taten wir heute nicht . Wir spielten auch in Hälfte zwei sehr sicher und ruhig weiter. Kaum überhastete Würfe und so gut wie keine technischen Fehler führten dazu, dass wir beim 16-11 mit 4 Toren davonziehen konnten. Und diesen Vorsprung haben wir uns dann auch nicht mehr nehmen lassen. Unsere Abwehr stand konstant gut, wir hatten den Kreis mittlerweile gut im Griff und Schwartau gingen die Ideen aus. Vorne klappten die Spielzüge weiterhin, außerdem gab es auch die ein oder andere gute eins gegen eins Aktion und ein paar schöne Tempogegenstösse. Am Ende gingen wir verdient, als Sieger, bei einem Endstand von 24-18 vom Feld.
Die Torfolge: 12-11, 16-11, 18-14, 20-15, 24-18
Fazit: Wir haben heute eine gute Abwehr gespielt, wobei das Anspiel an den Kreis vielleicht nochmal intensiver geübt werden muss. Im Angriff lief es gut. Die Spielzüge wurden gut ausgespielt und wir spielten ruhig und gelassen unser Ding.
Die Tore: Jessy 8, Nuts 6/4, Chrissy 4, Conny 2, Tanja, Caro, Kerrin, Krissi je 1
1. Saisonspiel 24.09.2017

TSV Groß Grönau II – VfB Lübeck I 15-14 (7-7)
Am Samstagabend traten wir direkt die erste „Auswärtsfahrt“ nach Grönau an. Durch die beiden Niederlagen letzte Saison, wussten wir, dass das kein leichtes Spiel wird.
Wir warfen direkt das erste Tor der Partie und konnten uns beim 3-1 einen kleinen Vorsprung erkämpfen. Grönau zog allerdings direkt nach und glich aus. Unsere Abwehr stand recht gut. Im Angriff hatten wir allerdings unsere Probleme. Wir spielten und warfen zu hastig, standen zu nah auf der Abwehr und wirkten ideenlos. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen, es ging immer nur hin und her.
Die Torfolge: 3-3, 5-5, 7-7
In der Halbzeit wurde klar gesagt, dass wir ruhiger spielen sollen und nicht immer sofort den Abschluss suchen sollten. Die Abwehr sollte weiter so agieren, wobei das nicht wirklich einfach war, weil vom Unparteiischen sehr kleinlich gepfiffen wurde und vieles mit einem 7 m bestraft wurde.
Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte. Der Gegner traf, wir zogen hinterher. Mitte der zweiten Halbzeit hatten wir dann einen Einbruch, sodass Grönau beim 14-11 mit 3 Toren in Führung gehen konnte. In der Auszeit wurde nochmal gesagt, dass wir kämpfen sollen und wir die 2 Punkte nicht einfach so hier lassen werden. 8 Minuten lang fiel dann erstmal kein Tor auf beiden Seiten. Die letzten 2 schnellen Tore von uns kamen dann leider zu spät. Wir versuchten noch eine offensive Deckung, aber die Zeit war gegen uns und wir mussten uns mit einem Tor geschlagen geben.
Die Torfolge: 12-10, 14-11, 15-12, 15-14
Fazit: Wir haben dieses Spiel ganz klar im Angriff verloren. Zu schnelle Abschlüsse, zu wenig Spielzüge, und schlechte Würfe ließen uns leider die 2 Punkte nicht mit nach Hause nehmen.
Die Tore: Nuts 6/2, Jessy und Kerrin je 3, Christina und Irina je 1.Landespokal 1. Runde 10.09.2017
VfB Lübeck – MTV Heide 8-30
HSG Holsteinische Schweiz II – VfB Lübeck 22:9

Unser Motto für den heutigen Tag war „nicht komplett untergehen, die Gegner ärgern und vor allem nicht verletzen!“
Wir hatten das erste Spiel gegen die Damen vom MTV Heide, die in der SH Liga spielen. Wir wurden direkt von einer komplett offensiven Abwehr mit 1/1 Manndeckung empfangen. Das überforderte uns sichtlich, aber wir versuchten das Beste daraus zu machen. Zahlreiche Fehlpässe führten dazu, dass Heide unglaublich viele Tempogegenstösse laufen konnte. Wir waren natürlich absolut chancenlos und unterlegen. Unsere Abwehr stand eigentlich relativ gut, aber das schnelle Spiel des Gegners nach vorne kostete uns Kraft und Nerven. Wir verloren dementsprechend hoch mit 8:30.
Danach mussten wir direkt wieder auf die Platte. Gegen den Landesligisten HSG Holsteinische Schweiz II erhofften wir uns zumindest nicht wieder so komplett unterzugehen .
Das gelang uns die ersten 10 Minuten recht gut, bis die Kräfte einfach nachließen. Es wurde auch wieder viel Tempo gespielt, was uns Kopf und Kragen kostete. Auch dieses Spiel verloren wir (am Ende dann doch etwas hoch) mit 9:22.
Im letzten Spiel gewannen, wie erwartet, die Damen aus Heide. Glückwunsch für’s verdiente Weiterkommen in die nächste Runde um den Landespokal .
Wir konzentrieren uns nun auf die Saison. Im ersten Spiel treffen wir am Sonntag um 12 Uhr in der Struckbachhalle auf die Damen vom MTV Lübeck.
Eure 1. Damen