Landespokalsieger 2010: VfB Lübeck


….die Nr. 1 im Land sind wir :-))

Vielen Dank für diesen Abend, Jungs!

Unschöne Heimspiel“verhandlungen“ vor der Partie. Es hat alles nichts genützt. Der unterklassige VfB gewann beim abgestiegenen Drittligisten am Ende verdient mit 2:0. Die sportliche Anwort…

Nach einer zehnminütigen Warmwerdphase hielt der VfB gegen den technisch besseren Gegner mit und gestaltete das Spiel fortan ausgeglichen. Richter scheiterte noch mit einer Großchance an Frech, zweimal brannte es auch im VfB-Strafraum lichterloh, aber nach einem Steilpass über links auf Jakob Sachs, der nicht mehr zu halten war, war es passiert: An Torhüter Frech vorbei schlug der Ball im Netz zum 1:0 für die Grünweißen ein (43.).

Nach dem Wechsel machten die Gastgeber mehr Druck, aber nur ein Lattenkreuztreffer war die Ausbeute. Landerl hatte bei einem Sololauf schon die Chance zur endgültigen Entscheidung, konnte aber nicht vollenden. Erst in der 88. Minute schob Clemens Lange zum 2:0 ein. Die „Arena“ feierte endgültig in Grünweiß…

VfB Lübeck: Semghoun – Wehrendt, Helmke, Sachs (83. Senger), Landerl (78. Henning), Richter, Lange N., Gebers, Hohnstedt, Marheineke, Lange G.

Holstein Kiel: Frech – Müller, Lamprecht, Meyer (55. Heider), Sembolo, Holt, Schyrba, Siedschlag, Sykora, Gutzeit, Rohwer (69. Camps)

Tore: 1:0 Sachs (43.), 2:0 C. Lange (88.)

Gelbe Karten: Gebers (28.), C. Lange (47.), Sykora (57.), Marheineke (76.)

Gelb-Rote Karte: Sykora (76.)

Schiedsrichter: David Bornhöft

Assistenten: Patrick Petersen-Land, Patrick Kröger

Zuschauer: 5.759 (1.500 aus Lübeck)