Lübeck, 19. August 2016
Sport, Fussball, Saison 2016/2017, DFB-Pokal, 1. Hauptrunde, VfB Lübeck - FC St. Pauli:  Einlaufen der Mannschaften um Dr. Martin Thomsen (Schiedsrichter)

© objectivo / Marcel Jahnke, www.objectivo.net, info@objectivo.net +++ Abdruck oder Veröffentlichung nur gegen Honorar, namentliche Nennung und Belegexemplar +++

Ohne Schiedsrichter kein Fußball – Werde Schiedsrichter


Das Land braucht Schiedsrichter. Daher regelt der Paragraph 9 der Spielordnung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes seit 2012, wie viele Schiedsrichter jeder Verein bereitzustellen hat (siehe Ausführungen unten). Der VfB Lübeck konnte diese Vorgabe bislang immer erfüllen. Um dies auch in Zukunft gewährleisten zu können und keine Strafen des Verbandes (von Geldstrafe über Punktabzug bis hin zur Nichtzulassung der unteren Herrenmannschaften) zu riskieren, werben wir auch weiterhin dafür, Schiedsrichter zu werden. Denn: Ohne Schiedsrichter kein Fußball!

Gesucht werden (Jung-)Schiedsrichter/-in, egal in welchen Altersklassen.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter ist 12 Jahre
  • Mitglied im Verein und
  • Interesse am Fußball.

Um diese anspruchsvolle Aufgabe leisten zu können, braucht man

  • Charakterstärke,
  • Entschlusskraft und
  • Durchsetzungsvermögen.

Was bieten wir?

  • den Interessierten Teilnehmer/in eine kostenlose qualifizierte Ausbildung.
  • die erste Sportkleidung wird vom Verein gestellt
  • hinzu kommt der freie Eintritt zu allen Heimspielen und
  • die Kostenerstattung bei allen Schiedsrichter-Einsätzen.

Haben wir Euer Interesse geweckt? Wollt ihr Schiedsrichter werden?

Der nächste Anwärterlehrgang 2016/2017 des KFV Lübeck startet ab dem 31. Oktober (bis 7. Dezember) wöchentlich montags und freitags.

Weitere Fragen und Auskünfte beantwortet unsere Geschäftsstelle (Tel.: 0451/484720; Fax: 0451 471314; Mail: moeller@vfb-luebeck.de) oder unser Schiedsrichterobmann Hans-Peter Krohn (Tel: 0451  395541; Mobil: 0175/90 11 496; E-Mail: hans-peter.krohn@travedsl.de).