Pokal-Coup blieb aus – VfB unterliegt St. Pauli 0:3

Startseite/1. Herren/Pokal-Coup blieb aus – VfB unterliegt St. Pauli 0:3

Pokal-Coup blieb aus – VfB unterliegt St. Pauli 0:3

Zweitligist FC St. Pauli hat sich vom zwei Klassen tieferen Regionalligisten VfB Lübeck nicht überraschen lassen. Die Kiezkicker setzten sich auf der Lohmühle in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals mit 3:0 (1:0) durch.

VfB-Trainer Rolf Landerl veränderte seine Startelf im Vergleich zum vergangenen Sonntag beim FC St. Pauli II auf nur einer Position. Junior Ebot-Etchi feierte sein Startelfdebüt, Torjäger Panajiotis Haritos blieb zunächst draußen.

Der VfB startete couragiert in die Partie, die Führung jedoch erzielten die Gäste, in dem Hedenstad einen zweifelhaften Freistoß direkt verwandelte (16.). Die Grünweißen versteckten sich auch in der Folgezeit nicht, die letzte Genauigkeit im Spiel nach vorne fehlte jedoch und so ging es ohne zwingende Torgelegenheiten auf beiden Seiten in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der VfB zwar den besseren Start, Heerwagens Können jedoch wurde dabei selten einmal auf die Probe gestellt. Auf der anderen Seite fiel auch dem Zweitligisten nur wenig ein und so brachte ein weiterer Standard die Vorentscheidung, Gonther nickte ein (61.). Erst jetzt spielten die Gäste deutlich befreiter auf, der VfB ließ sich aber weiterhin nicht hängen, der Ehrentreffer sollte jedoch nicht mehr gelingen.

Der dritte Treffer zum 0:3-Endstand kurz vor dem Ende durch den wenige Augenblicke zuvor eingewechselten Marvin Ducksch spiegelte den Spielverlauf über weitere Strecken der Partie nicht wieder.

Für den VfB gilt es nun, den Schalter wieder umzulegen. In der Regionalliga Nord steht am Samstag, den 27. August das Heimspiel gegen Drochtersen/Assel auf dem Programm. Anstoß ist um 14 Uhr.

VfB Lübeck: Toboll – Wehrendt, Lindenberg, Nogovic, Noel, Thiel (69. Bohnsack), Ebot-Etchi (62. Haritos), Maletzki, Marheineke, Weggen (85. Sezer), Sievers

FC St. Pauli: Heerwagen – Hedenstad, Ziereis, Avevor, Dudziak, Fafa-Picault (72. Miyaichi), Buchtmann, Bouhaddouz (88. Ducksch), Gonther, Sobota (81. Sahin), Choi

Schiedsrichter: Dr. Thomsen

Tore: 0:1 Hedenstad (16.), 0:2 Gonther (61.), 0:3 Ducksch (88.)

Gelbe Karten: Marheineke, Weggen – Picault, Sahin

Von | 2016-08-20T01:13:15+00:00 20. August 2016|1. Herren|