Hansekickertag VfB Lübeck

Sonntag, 14 Uhr: U21 trifft auf Eichede II


Die Ziele unseres Nachwuchses sind klar zu formulieren: Die U15 will einen großen Schritt in Richtung Regionalligaaufstieg machen, die U21 den Platz an der Spitze verteidigen. Die U17 hat gegen einen direkten Konkurrenten die Chance, den Abstand auf die Abstiegsplätze weiter zu vergrößern und die U19 kann als Außenseiter das Aufstiegsrennen weiterhin offen gestalten.

Freitag, 18:30 Uhr: Flensburg 08 – U15

Auf sieben Punkte kann die U15 bereits am Freitagabend den Vorsprung auf den ärgsten Verfolger TSV Kronshagen ausbauen: Im Nachholspiel bei Flensburg 08 können die Jungs von Trainer Ole Oberbeck endlich die Tabelle glattziehen und sechs Spiele vor Saisonende einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Regionalligaaufstieg machen.

Die Vorzeichen stehen gut: 14 Siege und ein Unentschieden sowie zwei Gegentore in 15 Saisonspielen lassen eigentlich keine Zweifel mehr zu, dass dem VfB nach zweijähriger Abstinenz die Rückkehr auf die höchste deutsche Ebene dieser Altersklasse gelingt.

Als Tabellensechster stehen die Flensburger im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Dies spiegelt auch die bisherigen Ergebnisse in diesem Jahr wider:  Ausgeglichen. Zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen derzeit in der Bilanz 2017.

SOntario, 14 Uhr: SV Eichede II – U21

Nach dem Vergleich der Regionalliga-Teams am Freitagabend treffen am Sonntag auch die beiden zweiten Mannschaften des SV Eichede und des VfB Lübeck in der Verbandsliga Südost aufeinander.

Die Mannschaft von Trainer Serkan Rinal fährt nach dem 4:2-Erfolg über Phönix als Tabellenführer zum SV Eichede II, der wiederum um die Qualifikation für die neue Landesliga kämpft. Mit sieben Punkten Vorsprung auf den achten Platz darf man optimistisch auf dieses Vorhaben blicken. Am vergangenen Wochenende erhielt dieses Ziel mit der 0:1-Niederlage in Moisling allerdings einen kleinen Dämpfer. Ähnlich wie die erste Herren war man auf fremden Plätzen zuletzt wenig erfolgreich, gewann keines der letzten fünf Spiele. Ohnehin steht aus den letzten sieben Partien nur ein Sieg (7:3 gegen den Tabellenletzten TSV Bargteheide). Anstoß ist um 14 Uhr.

Samstag, 14 Uhr: U17 – JFV Bremerhaven

Nachdem die Serie von vier siegreichen Spielen in Osnabrück riss, will die U17 nun eine neue starten: Am Samstag um 14 Uhr empfängt sie auf heimischem Kunstrasen den JFV Bremerhaven.

Viel wichtiger als eine Serie ist allerdings, den ersten Nichtabsteiger auf Distanz zu halten. Bei einer Niederlage könnten die Niedersachsen hingegen sogar am VfB vorbeiziehen. Der zehnte Platz bedeutet übrigens nicht zwangsläufig die Rettung: Die gleitende Skala, die zum Tragen kommen kann, wenn aus der B-Junioren-Bundesliga neben dem Niendorfer TSV weitere Nordvereine (z. B. Eintracht Braunschweig) absteigen, droht dem VfB.

Die Gäste gewannen in diesem Jahr zwar ihre drei Heimspiele, blieben aber auswärts in den Spielen beim HSV II und Hannover 96 noch ohne Punkt.

Sonntag, 15 Uhr: U19 – JFV Calenberger Land

Nach dem torlosen Unentschieden beim Ligaprimus Niendorfer TSV geht es für unsere U19 am Sonntag im Heimspiel gegen den JFV Calenberger Land. Der JFV stellt als Tabellensiebter aktuell exakt das Tabellenmittelfeld der Liga dar. Der Rückstand auf den VfB beträgt derzeit sieben Zähler, der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beruhigende 12 Punkte.

Das Hinspiel gewann der VfB knapp mit 2:1. In den bisherigen vier Begegnungen in diesem Jahr verlor der JFV die ersten beiden gegen Norderstedt (0:1) und Blumenthal (2:6), konnte zuletzt allerdings zwei Mal gegen Komet Arsten (1:0) und Frisia Risum Lindholm (4:0) die maximale Punktausbeuteeinfahren.