U15 glückt Generalprobe vorm Derby – U21 bleibt oben dran

Startseite/Hansekicker/U15 glückt Generalprobe vorm Derby – U21 bleibt oben dran

U15 glückt Generalprobe vorm Derby – U21 bleibt oben dran

Alle vier Nachwuchsmannschaften ging es m Wochenende um wertvolle Punkte in der Liga. Drei Teams konnten gewinnen, die U17 verlor.

U21 gewinnt 4:1 gegen TSV Schlutup

Die Mannschaft von Serkan Rinal konnte zumindest für einen Tag die Tabellenführung erobern. Gegen den Absteiger aus Schlutup taten sich die Grün-Weißen aber anfangs schwer und wurden mit dem 0:1 durch Roman Wilhelm eiskalt erwischt (5.). Der VfB brauchte ein paar Minuten, um sich von dem Rückstand zu erholen. Doch nach und nach kamen die Gastgeber besser in die Partie und durch Enes Dagli per Foulelfmeter zum Ausgleich (22.). Endgültig überzeugten die Lohmühlen-Kicker erst nach dem Wechsel. Ramazan Acer sorgte für die VfB-Führung kurz nach Wiederanpfiff (48.). Die Entscheidung fiel erst in der Schlussphase. Erst erzielte Abdullah Sahin das 3:1 (80.), ehe Maurice Bröker den Endstand markierte (90.). Vor dem letzten Spieltag sind die Lübecker einen Punkt hinter Spitzenreiter Strand 08.

Wir haben uns heute wirklich schwer getan, weil Schlutup es kämpferisch über 90 Minuten echt gut gemacht hat. Trotzdem müssen wir das souveräner spielen2, sagte Serkan Rinal.

U19 gewinnt 3:1 beim Rahlstedter SC

Der VfB war von Beginn an die dominante Mannschaft. Nach 13 Minuten war es Kubilay Büyükdemir, der einen Eckball genau auf den Kopf von Johannes Willebrand zog, der zum 1:0 einnickte. Nachdem die Lübecker nicht schnell genug umschalten konnten, konterte Rahlstedt und kam durch Emmanuel Adjouman zum Ausgleich (28.). Nach dem Wechsel waren die Lübecker weiter feld- und spielüberlegen und ging durch Sergen Tarim erneut in Führung (50.). Tarim war es auch, der mit einem sehenswerten Heber den 3:1-Endstand markierte (76.). Viele Chancen erspielte sich der VfB allerdings nicht, weil das Spiel gerade im letzten Drittel zu kompliziert gemacht wurde.

Mit der Defensivarbeit bin ich heute nicht so zufrieden. Wir hatten zu große Abstände zwischen den Linien und sind so immer wieder in Konter gelaufen. Diese sind dann aber zumeist in unserem letzten Drittel verpufft“, sagte Julian Meese.

U17 verliert 1:4 gegen VfL Wolfsburg II

Die Mannschaft von Heiko Anders und Arne Dirks zeigten eine starke erste Hälfte. Schon in den ersten vier Minuten vergaben die Grün-Weißen drei hochkarätige Chancen, bei denen sie alleine vorm Tor standen. Besser machte es der VfL, der in der 5. Minute durch Charles Jesaja-Hermann per direkt verwandeltem Freistoß in Führung ging. Doch der VfB blieb die klar bessere Mannschaft und spielte ab der 32. Minute mit einem Mann mehr, nachdem ein Wolfsburger mit glatt Rot vom Platz musste. Nach der Pause waren die Lübecker nicht mehr so zwingend wie im ersten Durchgang und musste nach einem Konter das 0:2 hinnehmen (54.). Hoffnung keimte in der 65. Minute, als Lukas Will einen langen Ball gut mitnahm, einen Gegenspieler stehenließ und zum Anschluss traf. Diese Hoffnung wurde aber nur eine Minute zu Nichte gemacht, als Charles Jesaja-Hermann zum 3:1 traf (66.). Vom VfB kam im Anschluss nichts mehr. Für den Endstand sorgte Tyson Richter in der 75. Minute.

Die Niederlage ist schon ärgerlich, weil wir eine gute erste Halbzeit gespielt haben. Wir schaffen es momentan aber leider nicht, zwei gute Halbzeiten hintereinander zu spielen. Und wenn es nicht läuft, gehen die Chancen auch nicht rein“, sagte Co-Trainer Arne Dirks.

U15 gewinnt 2:0 beim Preetzer TSV

Das Spiel gegen Preetz war für den VfB die Generalprobe vor dem Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen Holstein Kiel, Tabellenerster gegen Zweiter. Beide Mannschaften sind punktgleich. Dabei überzeugten die Grün-Weißen gerade im ersten Durchgang und dominierte den Gegner. Folgerichtig schoss Luca Günther nach einer starken Kombination seine Mannschaft in Front (17.). Nur fünf Minuten später erhöhte Niklas Reimann nach erneut starker Kombination auf 2:0 (22.). In der zweiten Halbzeit ging dann etwas der Rhythmus verloren, weil Trainer Kalus einiges ausprobierte. Dennoch war der Sieg zu keiner Zeit ungefährdet, so dass die Generalprobe glückte.

Der Sieg war absolut verdient. Es ist schön zu sehen, dass wir wieder ein ansteigende Formkurve haben. Am kommenden Sonntag werden wir topfit sein“, sagte Jan-Philipp Kalus.

Von | 2016-05-23T21:42:07+00:00 23. Mai 2016|Hansekicker|