Lübeck, 05. December 2015
Sport, Fussball, Saison 2015/2016, Verbandsliga Süd-Ost, 21. Spieltag, VfB Lübeck II - SVG Pönitz: Serkan Rinal (Trainer VfB Lübeck II)

© objectivo / Christoph Kugel, www.objectivo.net, info@objectivo.net +++ Abdruck oder Veröffentlichung nur gegen Honorar, namentliche Nennung und Belegexemplar +++

U17 und U21 mit wichtigen Siegen


Einen enorm wichtigen Erfolg feierte die U17 des VfB Lübeck: Parallel zum Regionalligaspiel gegen Wolfsburg II fuhren die Jungs von Trainer Jan-Philipp Kalus auf dem Kunstrasenplatz hinter der Sparkassen-Tribüne beim 1:0-Sieg gegen den Tabellenletzten WTSV Concordia drei wichtige Punkte ein. Unsere U21 konnte beim 6:3-Erfolg bei Eintracht Groß Grönau den Rückstand auf den Spitzenreiter GW Siebenbäumen, der beim 1:1-Unentschieden unerwartet gegen den Vorletzten SC Elmenhorst patzte, verkürzen. Das Spiel unserer U15 in Flensburg wurde hingegen in den April verlegt.

Sezer-Show in Grönau

Torjäger Cemal Sezer ist nach längerer Verletzungspause wieder da – und wie: Beim Rückrundenauftakt in Groß Grönau bewahrte er seine U21 mit fünf Treffern vor einem Fehlstart und hatte maßgeblichen Anteil am 6:3-Erfolg am Torfmoor. „Seine Leistung ist sicherlich hervorzuheben“, lobte auch Trainer Serkan Rinal seinen Torjäger.

Dabei sah es zunächst nicht so gut aus für seine Mannschaft. Kevin Ellwart brachte die Hausherren mit einem verwandelten Elfmeter (5.) früh in Führung. Sezer konnte fünf Minuten später zwar ausgleichen (10.), doch erneut Ellwart (17.) und Kolja Grant (32.) brachten die Grönauer mit 3:1 in Front. „Leider war unsere erste Halbzeit von viel Hektik und Fehlern in unserem Aufbauspiel geprägt, diese hat Grönau klasse ausgenutzt“, resümierte Rinal. „Dennoch haben wir konsequent unser offensives Spiel durchgezogen und haben letztlich verdientermaßen noch gewinnen können.“ Auch, weil sich seine Mannen  im weiteren Verlauf defensiv stabilisieren konnten.

Noch vor dem Seitenwechsel sorgten Enes Dagli (34.) und Sezer (37.) für den 3:3-Ausgleich. Im zweiten Durchgang nahm die Sezer-Show dann ihren Lauf. Mit einem lupenreinen Hattrick (62./70./88.) sorgte er für den verdienten 6:3-Erfolg. Am kommenden Samstag haben die Grünweißen den SSC Hagen Ahrensburg auf der Lohmühle zu Gast. Anstoß ist um 14 Uhr.

U17 feiert wichtigen Dreier

Einen eminent wichtigen Erfolg feierte die U17: Gegen den Tabellenletzten WTSV Concordia aus Hamburg gewann die Kalus-Elf mit 1:0, Jamie-Liam Shalom erzielte neun Minuten vor dem Ende das Tor des Tages. „⁠⁠⁠Ein verdienter, wenn auch glücklicher Sieg“, befand Kalus erleichtert. „In der ersten Halbzeit konnte Concordia uns durch die vielen langen Bälle mit Rückenwind noch gefährden. Nach dem Wechsel hatten wir das Spiel gänzlich im Griff, ohne allerdings eine Vielzahl von Chancen herauszuspielen. Deshalb musste uns ein abgefälschter Freistoß helfen. Wir haben vieles besser gemacht als am letzten Wochenende, müssen uns aber noch weiter steigern, wenn wir auch gegen ETV Hamburg gewinnen wollen.“

Das Spiel gegen Eimsbüttel, das dritte Heimspiel in Serie, steigt am kommenden Samstag um 16:30 Uhr.