U19 beendet Saison als Vierter – U16 punktet in Ratzeburg

Startseite/Hansekicker/U19 beendet Saison als Vierter – U16 punktet in Ratzeburg

U19 beendet Saison als Vierter – U16 punktet in Ratzeburg

Die Hansekicker befinden sich auf der Zielgeraden. Am Wochenende waren noch die U19 in Arsten und die U16 daheim gegen Ratzeburg im Einsatz. Beide spielten 3:3-Unentschieden.

TuS Komet Arsten – U19 3:3 (1:1)

⁠⁠⁠Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft hat der VfB Lübeck zum Abschluss der Saison ein 3:3-Unentschieden beim TuS Komet Arsten geholt. Für die Bremer bedeutet dieses Ergebnis zugleich den Klassenerhalt. Die Lübecker, die in diesem Kalenderjahr nur ein Spiel verloren, beenden die Spielzeit als guter Tabellenvierter.

Trotz zahlreicher Ausfälle waren die Gäste über die gesamten 90 Minuten überlegen. Allerdings erspielten sich die Grün-Weißen zu wenige Torchancen. Das 1:0 durch einen sehenswerten Schlenzer von Madiop Badiane (29.) war gleichzeitig die beste Möglichkeit der Gäste im ersten Spielabschnitt.

Auf der anderen Seite entschied der Unparteiische nach einem umstrittenen Foul von Tarik Dikenli auf Elfmeter und Rot für den „letzten Mann“. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Onur Ozun zum 1:1 (40.). Für den letzten Aufreger in der ersten Hälfte sorgten wiederum die Gastgeber. Nach einem groben Foulspiel kassierte auch Arsten einen Platzverweis.

Nach dem Seitenwechsel schwanden bei beiden dezimierten Teams frühzeitig die Kräfte. Die Lübecker gingen ein höheres Risiko und wurden dafür zunächst bestraft. Durch einen erfolgreich abgeschlossenen Konter durch Revan Coskun drehte Arsten das Spiel (53.). Jassin Zabihi traf per Strafstoß zehn Minuten später allerdings zum Ausgleich (63.). Zuvor wurde Andy Aktong Bonsrah von den Beinen geholt. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Arsten erneut durch einen schnellen Gegenangriff zum 3:2 – Malgeunsaem (73.). Unmittelbar zuvor traf Krenar Svirca per Fernschuss die Latte. Ihm gelang postwendend aus dem Gewühl heraus schließlich das 3:3 (74.).

In der Nachspielzeit knallte Andy Akoteng-Bonsrah das Leder nochmals an die Latte. Somit blieb es bei der Punkteteilung. „Uns hat leider die Substanz gefehlt, um als Sieger vom Platz zu gehen. Wir haben es dennoch bis zum Schluss versucht, sind aber nicht mehr belohnt worden“, so VfB-Trainer Julian Meese nach dem Spiel.

U16 – Ratzeburger SV 3:3 (3:2)

Mit dem gleichen Resultat wie die U19 trennte sich auch die U16 von ihrem Heimspielgegner Ratzeburger SV. Die Ratzeburger, die mit einem geschlossenen alten Jahrgang anstraten, spielten vor allem ihre körperlichen Vorteile aus. Nach elf Minuten gingen die Gäste durch Philipp Gosch in Führung (11.), Leon Staniec (14.) und Raymond Kastrati-Rrahmani (15.) wendeten per Doppelschlag das Blatt. Ratzeburg glich per verwandeltem Strafstoß durch Paavo Luis Kittler zwar wieder aus (24.), Leon Staniec konnte den VfB jedoch noch vor dem Seitenwechsel erneut in Führung bringen (33.).

„Trotz spielerischer Überlegenheit konnten wir unsere zweimalige Führung nicht ins Ziel retten“, haderte Trainer Tim Kreutzfeld mit dem erneuten Ausgleichstreffer durch Finn Daunus zum 3:3-Endstand (59.). „Letztendlich waren es drei individuelle Fehler, die uns den Sieg gekostet haben.“

Von | 2017-06-19T15:54:06+00:00 12. Juni 2017|Hansekicker|