U21: Klare Verhältnisse im Spitzenspiel – U19 unterliegt Niendorf

Startseite/Hansekicker/U21: Klare Verhältnisse im Spitzenspiel – U19 unterliegt Niendorf

U21: Klare Verhältnisse im Spitzenspiel – U19 unterliegt Niendorf

Starker Auftritt unserer U21 im Spitzenspiel gegen Eichede II, die U16 und die U15 bleiben weiterhin ungeschlagen – nur die U19 hatte am Wochenende das Nachsehen.

U21 siegt gegen Eichede

Die Verhältnisse im Spitzenspiel der Verbandsliga Südost zwischen unserer U21 als Tabellenzweiter und dem Tabellendritten SV Eichede II waren nach einer halben Stunde geklärt. Cemal Sezer brachte den VfB mit einem Hattrick auf die Siegerstraße (13./28./30.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Ramyar Ismail gar auf 4:0 (70.). Auf den Ehrentreffer durch Vincent Janelt (82) reagierte Sergen Tarim und stellte den alten Vier-Tore-Abstand und somit den 5:1-Endstand her.

„Das war ein guter, mannschaftlich geschlossener Auftritt der Jungs“, war Trainer Serkan Rinal voll des Lobes über seine Jungs. „Sie haben sich wiederholt für ihren Fleiß und ihren Aufwand in einem intensiv geführten Spiel belohnt, damit sind wir sehr zufrieden. Nun gilt es, diese Einstellung und das Selbstbewusstsein mitzunehmen und in den kommenden Wochen weiter abzurufen.“

Am kommenden Samstag geht es zum Tabellenzehnten TSV Pansdorf, in 14 Tagen steht schließlich das nächste Topspiel an: Dann kommt der aktuelle Tabellenführer GW Siebenbäumen auf die Lohmühle.

U19 unterliegt Niendorf

⁠⁠⁠Im zweiten Heimspiel der Saison musste sich die U19 des VfB Lübeck gegen den Niendorfer TSV mit 1:3 geschlagen geben. Dabei verspielten die Gastgeber eine 1:0-Führung gegen den Aufstiegsanwärter. Im Vergleich zur Vorwoche stellte VfB-Trainer Julian Meese auf drei Positionen um und ließ erstmals in dieser Spielzeit mit einer Viererkette spielen.

Die Gastgeber gingen schon früh in Front. Jonah Vogt bediente Jiyan Capli mustergültig, der zum 1:0 abstaubte (8.). In der Folge hätten die Lübecker die Führung ausbauen müssen. Marwin Miljic konnte freistehend den gegnerischen Torwart nicht überwinden, außerdem traf Jiyan Capli per Schlenzer die Querlatte. Nach diesen vergebenen Chancen und rund einer halben Stunde fanden die Niendorfer besser ins Spiel und drehten die Begegnung durch Lasse Lahrtz (33.) und Amir Ahmadi (40.) noch vor der Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Lübecker gleich zu mehreren Abschlüssen, die aber kaum Gefahr brachten. Die Gäste hatten mit ihrer Kontertaktik mehr Erfolg und erhöhten durch Kilian Utcke (67.) schließlich auf 3:1. Die weiteren Angriffsbemühungen der Grün-Weißen blieben trotz einiger Möglichkeiten erfolglos.

Entsprechend enttäuscht war Meese. „⁠⁠⁠Wir haben uns über weite Strecken der Partie energielos präsentiert. Wir hatten kein gutes Spieltempo und waren die zweikampfschwächere Mannschaft. Wir müssen um erfolgreich zu sein deutlich mehr investieren.“

Am kommenden Samstag geht es für die U19 zur JFV Calenberger Land.

Invalid Displayed Gallery

U15 und U16 bleiben ungeschlagen

Während unsere U16 im vierten Saisonspiel den vierten Sieg feierte, blieb die U15 in der SH-Liga zwar auch ohne Niederlage und Gegentor, kamen bei der JFV Hanse allerdings nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

„⁠⁠⁠Wir haben es nicht geschafft, gegen einen tiefstehenden gut gestaffelten Gegner unsere spielerische Überlegenheit zu demonstrieren.
Erst in den letzten 15 bis 20 Minuten ergaben sich genügend Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden“, kommentierte U15-Trainer Ole Oberbeck das Remis bei der JFV Hanse.

Für die U16 erzielten ⁠⁠⁠Fynn Labahn und Florian Blume per Doppelpack, Luca Maurice Lübcke sowie Raymond Kastrati-Rahmani die Tore zum 6:0-Erfolg gegen die JFV Eutin/Malente II. Die Elf von Trainer Tim Kreutzfeldt bleibt aufgrund des schlechteren Torverhältnisses weiterhin Tabellenzweiter hinter Henstedt-Ulzburg und trifft am kommenden Wochenende auf die JFV Hanse II.

Von | 2016-10-03T21:17:42+00:00 3. Oktober 2016|Hansekicker|