Hildesheim, 27. November 2016
Sport, Fußball, Saison 2016/2017, Regionalliga Nord, 18. Spieltag, VfV Borussia 06 Hildesheim - VfB Lübeck: Zweikampf zwischen Sven Mende (VfB Lübeck) und Dominik Franke (VfV Borussia 06 Hildesheim)

© objectivo / Christoph Kugel, www.objectivo.net, info@objectivo.net +++ Abdruck oder Veröffentlichung nur gegen Honorar, namentliche Nennung und Belegexemplar +++

VfB holt Punkt in Hildesheim


Der VfB ist in Hildesheim nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus gekommen. Die von Dennis Wehrendt kurz vor der Pause erzielte Führung (44.) glich Hildesheim durch Franke aus (75.).

Mit vier Veränderungen schickte Trainer Rolf Landerl seine Mannschaft in das vorletzte Pflichtspiel des Jahres: Der zuletzt gesperrte Maurice Maletzki kehrte ebenso zurück wie Marvin Thiel, der gegen Rehden aufgrund einer Hüftverletzung pausierte. Außerdem standen Patrick Bohnsack und Kevin Weggen in der Anfangself. Stefan Richter, Jan-André Sievers, Kubilay Büyükdemir und Marcello Meyer mussten bei frostigen Temperaturen zunächst auf der Bank Platz nehmen.

940 Zuschauer bekamen einen chancenarmen, kampfbetonten ersten Durchgang auf tiefem Geläuf zu sehen. Das VfB-Spiel sah zwar gefälliger aus und speziell durch Maletzki kamen die Grünweißen auch mehrfach in aussichtsreiche Positionen, ernsthafte Gefahr auf das von Zumbeel gehütete VfV-Tor brachten sie aber nicht. Und dennoch gelang die Führung: Thiel spielte eine Ecke kurz auf Maletzki, der mustergültig auf den Kopf von Dennis Wehrendt flankte. Wie schon gegen Rehden köpfte unser Kapitän erneut zur Führung ein (44.).

Nach dem Seitenwechsel kam Hildesheim mit zunehmender Spieldauer häufiger vor das VfB-Tor, Gefahr brachten vor allem Standards: Zunächst kratzte Toboll in höchster Not einen Diouf-Kopfball von der Linie (60.), später wehrte Wehrendt einen VfV-Schuss nach einer Ecke ebenfalls auf der Linie ab (85.). Zu diesem Zeitpunkt war aber schon der Ausgleich gefallen: Eine an den kurzen Pfosten getretene Ecke verlängerte Franke gegen eine unsortierte grünweiße Hintermannschaft ins Tor (75.).

Aber auch der VfB hatte seine Möglichkeiten: Thiel zielte aus 18 Metern nur knapp über das Tor (75.) und bei der wohl dicksten Gelegenheit Sekunden vor dem Ende fand Marcello Meyer völlig freistehend in Zumbeel seinen Meister (92.). So blieb es am Ende beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

Für den VfB geht es am kommenden Samstag zum Aufsteiger Germania Egestorf (14 Uhr).

Liveticker

VfV Hildesheim: Zumbeel – Doege, Hot, Ströhl, Lange, Zlatkov (90. Ibekwe), Golombek, Diouf, Marveggio, Franke, Rutter (66. Fahmy)

VfB Lübeck: Toboll – Gomig, Wehrendt, Noel (64. Richter), Mende, Thiel, Ebot-Etchi, Maletzki, Bohnsack (71. Meyer), Marheineke, Weggen

Schiedsrichter: Jorrit Friedrich Eckstein-Staben

Gelbe Karten: Rutter, Diouf, Franke, Marveggio – Thiel, Marheineke

Tore: 0:1 Wehrendt (44.), 1:1 Franke (75.)