VfB unterliegt in Drochtersen mit 2:3

Startseite/1. Herren/VfB unterliegt in Drochtersen mit 2:3

VfB unterliegt in Drochtersen mit 2:3

Im dritten Auftritt im Landkreis Stade musste der VfB am Abend die erste Niederlage hinnehmen: Bei der SpVgg Drochtersen Assel verloren die Grünweißen mit 2:3 (1:0).

In „Last Minute“ traf die Spielgenehmigung für den letzten VfB-Neuzugang Stefan Thelen ein. Rolf Landerl baute ihn auch sofort in die Startelf ein, die zugleich einzige Veränderung zur Vorwoche. Henrik Sirmais rotierte dafür zunächst nur auf die Ersatzbank, Leon Dippert rutschte aus dem 18er Kader.

Zunächst lief alles nach Vorstellung der Grünweißen: Zwar igelten sich die Gastgeber in der ersten halben Stunde extrem in der eigenen Hälfte ein, doch als sie die Deckung etwas lösten und zunächst auch zu zwei Halbchancen kamen, schlug der VfB in Person von Nico Löffler eiskalt zu. Nach feinem Isitan-Zuspiel brachte der Österreicher seine Farben in Führung (33.).

Nach dem Seitenwechsel hatte Gary Noel die Gelegenheit, die Vorentscheidung herbeizuführen, als er dem Gegenspieler den Ball vom Fuß nahm und in Richtung Drochtersen-Tor enteilen konnte, im Abschluss jedoch scheiterte (49.). Dann folgte die unaufmerksamste Phase unserer Mannschaft, die die Hausherren auf die Siegerstraße bringen sollte. Zunächst tankte sich Marcel Andrijanic weitestgehend ungehindert durch die VfB-Abwehr durch und traf (52.), vier Minuten später entschied Schiedsrichter Bokop nach einem Gomig-Zweikampf auf Elfmeter, den Nico Mau sicher verwandelte (56.).

Der VfB fing sich zwar wieder und versuchte auch, Druck auf das gegnerische Tor zu erzeugen, wirklich zwingende Gelegenheiten entstanden dabei aber nicht. Drochtersen sorgte mit dem blitzschnellen Umschaltspiel hingegen immer wieder für Gefahr. Und doch gelang dem VfB der nicht unverdiente Ausgleich, als der aufgerückte Daniel Halke den Ball mit maximalen Willen in die Maschen drückte (85.). Doch die Freude darüber war nach nur wenigen Augenblicken wieder dahin: Vom Anstoß weg nutzte Drochtersen eine weitere Unordnung in der Lübecker Defensive und traf nach guter Einzelleistung von Alexander Neumann zum 3:2-Endstand.

Für den VfB geht es am Sonntag, den 13. August mit einem Heimspiel gegen BSV Rehden weiter. Anstoß ist dann um 17 Uhr.

SV Drochtersen/Assel: Trapp – Klee, Serra, Grahle, Andrijanic (73. Winkelmann), Nagel (90. Rogowski), Mau, Neumann, Pini (78. Gierke), Elfers, Ioannou

VfB Lübeck: Gommert – Gomig, Wehrendt, Nogovic (72. Richter), Noel, Deichmann, Isitan, Halke, Löffler (88. Queckenstedt), Hoins (61. Thiel), Thelen

Schiedsrichter: Franz Bokop

Tore: 0:1 Löffler (33.), 1:1 Andrijanic (52.), 2:1 Mau (56./FE), 2:2 Halke (85.), 3:2 Neumann (86.)

Gelbe Karten: Nagel, Klee, Neumann – Halke, Nogovic

Von | 2017-08-05T00:56:39+00:00 5. August 2017|1. Herren|