Weiter gehts: VfB bezwingt Hannover 4:1!

Startseite/1. Herren/Weiter gehts: VfB bezwingt Hannover 4:1!

Weiter gehts: VfB bezwingt Hannover 4:1!

Die Mannschaft von Trainer Rolf Landerl hat das Lohmühlen-Feuer endgültig wieder entfacht: Am Nachmittag bezwang der VfB Lübeck die bis dahin auswärts noch ungeschlagene Zweitvertretung des Zweitligisten Hannover 96 dank zweier Tore durch Kevin Weggen und Maurice Maletzki in der Nachspielzeit am Ende deutlich mit 4:1 (1:0). Zuvor hatten bereits Stefan Richter und Gary Noel für Grünweiß getroffen.

Trainer Rolf Landerl vertraute auch an diesem Spieltag der Anfangsformation, die vor einer Woche in Eichede startete. Und die sollte auch gleich druckvoll starten: Einen Maletzki-Freistoß köpfte Gary Noel an die Latte, der dabei aber auch knapp im Abseits stand (2.). Neun Minuten später erwischte Richter die Kugel per Seitfallzieher nicht voll (11.). In der Folgezeit ging der Spielfluss verloren, auf tiefem Boden reihten sich einige Fehlpässe aneinander, die Gäste erzielten ein leichtes, optisches Übergewicht und kamen durch Hoins (5.) und Sulejmani (28.) in gefährliche Positionen, ernsthaft in Verlegenheit brachten sie Jonas Toboll allerdings auch nicht.

Dennoch: Der grünweiße Führungstreffer kam etwas unerwartet. Richter überwand per Kopf nach Gomig-Flanke Hannovers Schlussmann Rehberg und durfte seinen ersten Saisontreffer bejubeln (36.). Junior hätte noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen müssen, doch nach feiner Maletzki-Vorarbeit hämmerte er den Ball freistehend aus zwölf Metern deutlich drüber (40.).

Nach dem Seitenwechsel erlebten die 1395 Zuschauer echtes Lohmühlen-Flair: Leidenschaftlicher Kampf auf tiefem Geläuf, viele Chancen und am Ende auch Tore: Gary Noel stellte per Kopf auf 2:0 (63.), fünf Minuten später hämmerte  Moritz Marheineke einen Handelfmeter an die Latte (68.). Mende fand mit einem 20-Meter-Hammer in Rehberg seinen Meister (73.).

Schließlich musste doch wieder gezittert werden, als Brown zehn Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer erzielte (80.). Doch der VfB 2016/2017 kann Antworten liefern: In der Nachspielzeit sorgte der kurz zuvor eingewechselte Kevin Weggen mit unglaublichem Willen zunächst für das 3:1, Maletzki schloss einen Konter sogar noch zum 4:1-Endstand ab – keinen Zuschauer hielt es inzwischen mehr auf den Sitzen!

Am kommenden Samstag geht es für den Tabellenzweiten zum Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg. Anstoß ist bereits um 13 Uhr.

Liveticker

VfB Lübeck: Toboll – Gomig, Wehrendt, Noel (88. Lindenberg), Mende, Meyer (75. Weggen), Richter (59. Gebissa), Thiel, Ebot-Etchi, Maletzki, Marheineke

Hannover 96 II: Rehberg – Senninger, Weissmann (72. Dierßen), Hirsch, Brown, Sulejmani, Hoins, Huth, Ballmert (87. Langer), Rankovic (16. Wolf), Bachmann

Schiedsrichter: Eric Müller

Tore: 1:0 Richter (36.), 2:0 Noel (61.), 2:1 Brown (80.), 3:1 Weggen (90.), 4:1 Maletzki (90.)

Gelbe Karten: Meyer – Hirsch, Weissmann, Sulejmani

Bes. Vorkommnis: Marheineke schießt einen Foulelfmeter an die Latte (68.)

Invalid Displayed Gallery

Von | 2016-10-23T18:29:07+00:00 23. Oktober 2016|1. Herren|