Marcello Meyer (VfB Lübeck) und Stefan Richter (VfB Lübeck)

Wolfsburg niedergerungen: VfB siegt 2:0!


Der VfB Lübeck hat das Heimspiel gegen den Vorjahresmeister VfL Wolfsburg II mit 2:0 (0:0) gewonnen. Zum Matchwinner nach einer geschlossen guten Mannschaftsleistung avancierte der eingewechselte Gary Noel, der beide Treffer erzielte.

Trainer Rolf Landerl nahm im Vergleich zum letzten Heimspiel gegen den FC St. Pauli II nach zweiwöchiger Punktspielpause zwei Veränderungen vor. Aleksander Nogovic startete für Joshua Gebissa, und Stefan Richter für Noel.

Die Wolfsburger, die sich Torjäger Marcel Reichwein auf der Bank leisteten und ohne den eigentlich erwarteten ehemaligen Nationalspieler Philipp Wohlscheid anreisten, begannen druckvoll und kamen in der Anfangsviertelstunde zu sechs Ecken und einer dicken Gelegenheit, doch Orhan Vojic scheiterte im eins gegen eins an Jonas Toboll (2.).

Der VfB kämpfte sich danach auf tiefem Geläuf immer besser in die Partie und brachte Wolfsburgs Schlussmann Alexander Brunst durch Sirmais´ Distanzschuss (23.) und Richters Kopfball ans Außennetz (42.) allmählich ins Schwitzen. Geschlagen war er, als Meyer einen Freistoß ins Tor nagelte (19.) –Schiedsrichter Rosin verweigerte dem Treffer jedoch die Anerkennung.

Zur zweiten Halbzeit startete der VfB mit Gary Noel für den angeschlagenen Marc Lindenberg und Landerls Joker sollte nach nur 15 Minuten Anlaufzeit stechen: Die Grünweißen konterten über Mende, dieser bediente Sirmais, dessen Schuss Brunst zwar noch von der Linie kratzen konnte, doch unser Torjäger war zur Stelle und traf zur Führung (60.).

Die immer unangenehmer agierenden Wolfsburger dezimierten sich 17 Minuten vor dem Abpfiff zunächst selbst, als Badu im Fallen gegen Richter nachtrat und zurecht die Rote Karte sah und mussten dann auch noch den zweiten Gegentreffer hinnehmen: Noel zog der Wolfsburger Hintermannschaft auf und davon und traf mit einem satten Schuss ins lange Ecke eiskalt – 2:0 (84.).

Danach brachten die Grünweißen den Vorsprung über die Zeit und feierten nach vier Spielen in Serie ohne Sieg wieder einen wichtigen Dreier!

Am kommenden Wochenende geht es für die Grünweißen zum Tabellenführer SV Meppen.

VfB Lübeck: Toboll – Gomig, Wehrendt, Lindenberg (46. Noel), Nogovic, Mende, Sirmais, Meyer, Richter (87. Haritos), Thiel (76. Büyükdemir), Sievers

VfL Wolfsburg II: Brunst – Klamt, Wimmer, Stutter, Stolze,  Abdat, Schick (67. Rexhbecaj), Vojic (67. Reichwein), Hansen, Badu, Condé

Schiedsrichter: Kevin Rosin

Tore: 1:0 Noel (60.), 2:0 Noel (84.)

Gelbe Karten: Sirmais, Meyer, Mende, Sievers – Schick, Wimmer (Stutter)

Rote Karten: Badu (73./Nachtreten)

Zuschauer: 1050