Zweite Niederlage in 24 Stunden: 0:3 gegen RW Essen

Startseite/1. Herren/Zweite Niederlage in 24 Stunden: 0:3 gegen RW Essen

Zweite Niederlage in 24 Stunden: 0:3 gegen RW Essen

Nach der 0:4-Niederlage bei Alemannia Aachen am Samstag gab es auch 24 Stunden später gegen den zweiten West-Regionalligisten nichts zu holen: Beim Gastspiel in Marl unterlag der VfB Lübeck Rot-Weiß Essen mit 0:3 (0:1).

Der Essener Gastspieler Cantrell brachte die Rot-Weißen in der 19. Minute in Führung, insgesamt konnte der VfB den ersten Durchgang aber ausgeglichen gestalten, Marc Lindenberg verpasste kurz vor der Pause sogar den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Lucas (57.) und Osvald (86.) zum 3:0-Endstand, Ivan, weiterer Gastspieler bei den Rot-Weißen, lediglich nur den Pfosten.

„Wir waren schneller und griffiger, der Unterschied war nicht so krass wie gestern in der zweiten Halbzeit“, resümierte Denny Skwierczynski nach dem Spiel. „Für den Stand der Vorbereitung war der Auftritt normal. Wir können insgesamt einige Erkenntnisse mitnehmen und die Mannschaft ist an diesem Wochenende noch einmal ein bisschen enger zusammengerückt.“

Für Rot-Weiß Essen war es (genau wie gestern für Alemannia Aachen) die Generalprobe, im Westen steht bereits am kommenden Wochenende der Punktspielalltag auf dem Programm. Für den VfB hingegen geht am Mittwoch das Testen weiter, dann ist der FC Anker Wismar auf der Lohmühle zu Gast (Anstoß 19 Uhr).

Rot Weiß Essen: Lenz – Obst (57. Becker), Weber (52. Zeiger), Karamako, Huckle (50. Baier), Cekic, Osvold, Cantrell (74. Rabihic), Ivan, Lucas (68. Binder), Olwa-Luta (50. Grund)

VfB Lübeck (1. Halbzeit): Toboll – Wehrendt, Lindenberg, Thiel, Büyükdemir, Barendt, Bremser, Bohnsack, Marheineke, Sievers

VfB Lübeck (2. Halbzeit): Toboll (65. Kostmann) – Wehrendt, Lindenberg, Kramer, Voß, Sirmais, Richter, Lange, Dagli, Sezer, Senger (75. Dümmel)

Tore: 1:0 Cantrell (19.), 2:0 Lucas (57.), 3:0 Osvold (86.)

Von | 2016-01-24T19:10:43+00:00 24. Januar 2016|1. Herren|