Unsere U19 musste sich am Sonntag mit einer 1:2-Niederlage gegen den JFV Calenberger Land aus dem Jubiläumsjahr verabschieden. Zwar konnte die Mannschaft von Trainer Norbert Somodi den 0:1-Pausenrückstand aus der 41. Minute wie schon in der Vorwoche gegen Havelse durch Robin Szelitzki ausgleichen (64.), doch auf die erneute Führung der Gäste nur fünf Minuten später fand der VfB keine Antwort mehr.

„Wir haben eine ganz bittere Niederlage kassiert“, haderte Somodi nach der Partie. „In der ersten Halbzeit haben wir mit starkem Gegenwind zu kämpfen gehabt, in der zweiten Halbzeit waren wir mit dem Wind im Rücken richtig stark. Wir machen zurecht den Ausgleich, hatten noch zwei Lattentreffer und einen guten Torwart gegen uns. Wir hätten das Spiel nie verlieren dürfen. Calenberg kommt hingegen einmal vors Tor und war richtig effektiv. Wir müssen das Jahr analysieren, um dann mit neuen Impulsen in die Vorbereitung zu gehen.“

Direkt nach der Winterpause geht es für die U19 mit einem enorm wichtigen Spiel weiter. Gegner ist Tu Spo Surheide, die mit einem Punkt weniger direkt hinter dem VfB liegen. 

Foto: Agentur 54 Grad