Corona und ihre Folgen – auch für unsere Hansekicker hat die Pandemie Auswirkungen. Für die drei Junioren Regionalligen beschloss das Präsidium des Norddeutschen Fußballverbandes am Freitag analog zur Regionalliga Nord der Herren den Abbruch der Saison unter Berücksichtigung dessen, dass es keine Absteiger geben soll.

Für unsere U19, bis zum Aussetzen des Spielbetriebs als Tabellenneunter mit vier Punkten Vorsprung (und einem Spiel mehr) auf den ersten regulären Absteiger ausgestattet, ist damit der Klassenverbleib ebenso sicher wie für unsere U15. Die Situation für die U15 war dabei deutlich kritischer, der Rückstand zum rettenden Ufer betrug bereits elf Punkte bei allerdings zwei absolvierten Spielen weniger.

Unsere B-Junioren wurden vor mehr als einer Woche schon vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband zum Staffelsieger der Oberliga Schleswig-Holstein ernannt. Der NFV Beschluss sieht für die derzeit noch von Jan-Philipp Kalus betreute Mannschaft jetzt einen Platz in der Regionalliga Nord vor. Aus der war der VfB 2018 abgestiegen. Nach zweijähriger Abstinenz gelingt in diesem Jahr endlich die ersehnte Rückkehr. Das Tabellenbild sprach hier zudem eine klare Sprache: Einen Vier-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV Eichede hatte die Kalus-Elf mittlerweile erspielt, dazu noch ein Spiel in der Hinterhand.