Abou Rashed verlässt den VfB Lübeck

//Abou Rashed verlässt den VfB Lübeck

Abou Rashed verlässt den VfB Lübeck

Der VfB Lübeck und Abdullah Abou Rashed gehen künftig getrennte Wege. Beide Seiten konnten sich in einem gemeinsamen Gespräch am heutigen Vormittag nicht auf eine Zusammenarbeit über den 30. Juni 2018 hinaus verständigen.

Der 20-jährige gebürtige Möllner, der 2014 aus der U17 des SC Concordia Hamburg an die Lohmühle wechselte, wird sich andernorts einer neuen Herausforderung stellen. Für den VfB absolvierte Abou Rashed in den vergangenen zwei Spielzeiten elf Regionalligaeinsätze und erzielte ein Tor.

Der VfB Lübeck dankt Abdullah Abou Rashed für seinen Einsatz in grün und weiß und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute!

Von | 2018-06-06T15:52:22+00:00 6. Juni 2018|1. Herren|