Vom Feld auf die Tribüne und trotzdem weiterhin mittendrin statt nur dabei: Daniel Franziskus bleibt dem VfB Lübeck erhalten, wird per sofort unsere Scouting-Abteilung verstärken und unterstützen und somit Teil des erweiterten Trainerteams.

Nach dem emotionalen Karriereende Mitte Oktober haben die Verantwortlichen des VfB Lübeck und sein ehemaliger Stürmer Daniel Franziskus die Gespräche über eine Einbindung in den Verein fortgeführt. „Wir waren uns schnell einig, dass wir Daniel die Möglichkeit geben wollen, Teil des Fußballs und vor allem ‚seines‘ Teams zu bleiben“, führt Vorstandssprecher Thomas Schikorra aus.

Nach enger Abstimmung zwischen Vereinsführung, Trainerteam und natürlich Daniel selbst waren sich alle Beteiligten schnell einig, dass der 28-jährige seine ersten Schritte im Fußballgeschäft abseits des grünen Rasens im Bereich Scouting macht. „Das ist für mich ein toller Einstieg, für den ich dem Verein sehr dankbar bin“, so Franziskus. „Mein Ziel nach der aktiven Karriere ist der Weg ins Trainergeschäft. Eine Tätigkeit im Scouting und ein enger Austausch mit Rolf Landerl und seinem Team ist der dazu passende erste Schritt.“

Somit wird Franziskus auch künftig für Grün-Weiß auf den Fußballplätzen Norddeutschlands unterwegs sein. Der VfB Lübeck freut sich auf eine gemeinsame Zukunft mit Daniel Franziskus!