Hinter Marvin Thiel ist Sven Mende mittlerweile zum dienstältesten Spieler unseres aktuellen Kaders aufgestiegen. Seit Ende August 2016 trägt der 26-jährige nun bereits das grünweiße Trikot. Seit heute ist klar: Es kommt garantiert noch ein weiteres Jahr hinzu. Der VfB Lübeck und seine Nummer 8 verständigten sich auf einen Drittligakontrakt bis zum 30. Juni 2021. Sein bisheriger, ebenfalls bis 2021 datierter Vertrag, galt nur für die Regionalliga.

Fürs Tore schießen ist Sven Mende bislang nicht unbedingt bekannt. In 92 Pflichtspielen erzielte er lediglich drei Treffer. Das letzte allerdings könnte historischen Wert haben. Der 2:1-Siegtreffer am 7. März 2020 gegen den HSC Hannover in der Nachspielzeit war allem Anschein nach der zugleich letzte Treffer der Saison 2019/2020 und sicherte dem VfB einen komfortablen Fünf-Punkte-Vorsprung auf Verfolger VfL Wolfsburg II. Er ist nach allen sportlich nur denkbaren Kriterien gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die 3. Liga.

„Sven ist ein enorm wichtiger Baustein unserer erfolgreichen Saison“, sagt Sportdirektor Rocco Leeser. „Seine Spielweise ist nicht immer spektakulär, aber er ist unglaublich wichtig für die Mannschaft. Er gewinnt viele Zweikämpfe, macht die schmutzige Arbeit im Mittelfeld, ist Denker und Stratege, versucht immer, fußballerische Lösungen zu finden, wenn wir im Ballbesitz sind. Ich bin sehr froh, dass Sven jetzt für beide Ligen unterschrieben hat.“

„Der Verein hat sich in den letzten Jahren stetig nach vorne entwickelt“, sagt Mende nach seiner Zusage. „Es macht mich ein wenig stolz, den Weg dieses tollen Traditionsvereins über nun vier Jahre in Richtung 3. Liga begleitet zu haben. Ich freue mich sehr auf die anstehenden Aufgaben und hoffentlich bald wieder viele emotionale Momente mit unseren Fans auf der Lohmühle!“

Der VfB Lübeck und seine Fans freuen sich auf mindestens ein weiteres Jahr mit Sven Mende!