Von der U19 bis hinunter zur U15 sind unsere Jugendteams an diesem Wochenende allesamt am Ball. Für die U19 geht’s im ersten von drei aufeinander folgenden Sechs-Punkte-Spielen nach Flensburg, die U17 will daheim ihre weiße Weste wahren. Die U16 hat das Tabellenschlusslicht der Landesliga Holstein zu Gast und für die U15 geht es zur Übermannschaft an die Weser. Nur die U14 setzt an diesem Spieltag der Oberliga Schleswig-Holstein aus.

Samstag, 11:30 Uhr: U17 vs. SG Wilstermarsch/Bei

Erstes Rückrundenspiel für unsere U17: Nach dem 9:1-Debakel im Hinspiel muss die SG Wilstermarsch/Bei nun an die Lohmühle reisen und trifft dort auf den Ligaprimus VfB Lübeck. Der wurde in der vergangenen Woche zum Zuschauen verdonnert, da das Spiel beim Tabellenletzten TSV Neudorf-Bornstein den Regenfällen zum Opfer fiel. Das Klassement führt Grün-Weiß trotzdem mit drei Punkten Vorsprung an. Die SG ist derzeit mit fünf Zählern erster Nichtabsteiger. Neun Gegentore gegen den VfB – 21 Gegentore in den weiteren acht Partien. Von den letzten vier Oberligisten hat die SG somit immer noch die beste Defensive.

Samstag, 13:00 Uhr: SV Werder Bremen vs. U15

Dickes Brett für unsere U15: Für die Jungs von Michael Seitz geht es am Samstag zum SV Werder Bremen, der sich sowohl 2018 also auch 2019 die Meisterschaft in der Regionalliga Nord sichern konnte. Aktuell stehen die Bremer auf Rang drei und haben drei Punkte Rückstand auf den VfL Wolfsburg und den Hamburger SV. Gegenüber den Wolfsburgern liegen die Bremer allerdings auch ein Spiel im Hintertreffen.

Für unsere U15, die aktuell den ersten Abstiegsplatz belegt, geht es an der Weser bestenfalls um Bonuspunkte. Selbstvertrauen konnte man am Mittwochabend beim 19:0 im Kreispokal beim FC Dornbreite tanken. Immerhin, stellt man in der Regionalliga mit nur sieben Treffern doch die zweitschwächste Offensive.

Samstag, 14:00 Uhr: SC Weiche Flensburg 08 vs. U19

Für unsere U19 geht es zum Aufsteiger SC Weiche Flensburg 08, der mit dem VfB aktuell punktgleich im Tabellenkeller der Regionalliga Nord liegt. Im vergangenen Mai verlor unsere U19 im Halbfinale des Landespokals beim damals noch klassentieferen SC Weiche deutlich mit 1:4.

Nun geht es am gleichen Ort um wichtige Punkte. Trainer Norbert Somodis ausgegebene Zielsetzung ist dabei unmissverständlich: Neun Punkte aus den folgenden drei Spielen gegen unmittelbare Mitkonkurrenten sollen es sein. Neben den Flensburgern folgen in den kommenden beiden Wochen die Duelle gegen den ebenfalls punktgleichen JFV RWD Rehden sowie FT Braunschweig.

Flensburg konnte zuletzt nur wenig Selbstvertrauen sammeln, bezog gegen den TSV Havelse (3:7) und Eintracht Norderstedt (0:5) sowie gegen TuSpo Surheide (1:4) reichlich Prügel. Der letzte Sieg datiert vom 14. September, einem 3:2 beim Mitaufsteiger FC Union Tornesch.

Sonntag, 14:00 Uhr: U16 vs. SG Großer Plöner See

Auch für unsere U16 steht das erste Rückrundenspiel an. Gast auf der Lohmühle ist die SG Großer Plöner See, gegen die der VfB bereits das Hinspiel deutlich mit 6:0 für sich entscheiden konnte. Zuletzt ließ der amtierende Meister mit einem 5:1 bei der SG Gadeland/Kisdorf aufhorchen und siegte auch in der Vorwoche gegen den Möllner SV mit 2:0. Da die Möllner ihre Mannschaft inzwischen allerdings zurückgezogen haben, ist der kommende VfB-Gegner trotz dreier Minuspunkte nicht mehr Tabellenletzter. Dennoch sprechen die Fakten klar für den VfB: Sieben Spiele, sieben Niederlagen, 3:68 Tore – für die Spielgemeinschaft der Vereine TSV Plön, TSV Germania Ascheberg, ASV Dersau und SC Kalübbe scheint der Ausritt in die Landesliga nur eine kurze Stippvisite zu bleiben.