Nach zwei Siegen zum Start ins neue Jahr geht es am Montagabend mit einem Heimspiel auf der Lohmühle weiter. Der VfB Lübeck empfängt die U21 des Hamburger SV. Das Hinspiel gewannen die Grün-Weißen knapp mit 1:0. Auch morgen Abend erwarten wir wieder über 2000 Fans.

Balljungs: Unsere A-Jugendlichen werden am Montagabend die Balljungs stellen.

Bilanz & Serie: Seit saisonübergreifend 19 Partien konnte keine Mannschaft mehr drei Punkte von der Lohmühle entführen. Dem letzten Verein, dem das gelang, ist ausgerechnet der HSV. Vor knapp einem Jahr, am 24. März 2018, siegte die U21 der Rothosen mit 2:0 auf der Lohmühle. Auswärts zählt der HSV trotz des starken Auftritts in Wolfsburg vor 14 Tagen zu den schwächeren Teams der Liga: Nur zwei Siege gelangen in der Fremde, sieben Spiele gingen hingegen verloren. Im Auswärtsranking ist die U21 des HSV nur Fünfzehnter.

Busfahrt: Der Fankreis organisiert erneut eine Busfahrt, diesmal zum Auswärtsspiel nach Hannover. Tickets können vor dem Heimspiel gegen den HSV II am Verkaufsstand vor der Pappelkurve für 20 Euro pro Person erworben werden.

Print@Home: Tickets können online unter http://tickets.vfb-luebeck.de gebucht und als Print@home-Ticket daheim ausgedruckt oder als Mobile Ticket aufs Smartphone geladen werden.

Familientickets: Rabattierte Tickets für Familien (1 Erwachsener + 1 Kind = 20 Euro; 2 Erwachsene + 1 Kind oder 1 Erwachsener + 2 Kinder = 30 Euro; 2 Erwachsene + 2 Kinder = 40 €) gibt es wie immer für den Hugo Pfohe-Familienblock – und dies auch nur im Vorverkauf. Dies ist am Montag noch tagsüber an allen Vorverkaufsstellen (z. B. in den Geschäftsstellen Lübecker Nachrichten, CITTI-Park, Konzertkasse im Hause Hugendubel, in der MuK) möglich – und ganz neu auch im Print@home-Verfahren. An der Abendkasse gibt es keine Familientickets mehr.

Hinterlegungskasse: Die Hinterlegungskasse am Anfang der Auffahrt zur Sparkassen-TRIBÜNE ist ab 19:15 Uhr besetzt. Hier gibt es alle hinterlegten Tickets und eine Schnellkasse für den Bereich Sparkassen-TRIBÜNE und natürlich auch Schiedsrichterkarten.

Schiedsrichter: Stefan Zielsdorf von der SpVgg Hülsen-Westerloh leitet unser Heimspiel gegen den HSV II. Fünf Mal hatte er bereits ein Spiel mit VfB-Beteiligung zu begleiten. Drei Mal siegte der VfB, zwei Mal der Gegner. In der vergangenen Saison pfiff er ebenfalls die Partie des HSV gegen den VfB – allerdings in Hamburg (2:0 für den HSV). Seine Assistenten sind Mario Bernhardt und Marcel Klein.

Sport1: Erstmals in dieser Saison wird ein Spiel des VfB wieder live im TV gezeigt. Sport1 geht um 19:55 Uhr live auf Sendung. Erstmals seit dem 30. April letzten Jahres ist Sport1 wieder zu Besuch auf der Lohmühle. Bis zur nächsten TV-Übertragung müssen Fußballfans, die es nicht so häufig auf die Lohmühle schaffen, allerdings nicht so lange warten. Bereits das nächste Heimspiel gegen den TSV Havelse (25.3.) geht ebenfalls live über den Äther.

Stadionheft: Zum Spiel gegen Hamburg II gibt es erneut ein 52 Seiten umfassendes Lohmühlen ECHO. Das ECHO ist für 1 Euro im Stadionumfeld erhältlich, der Erlös geht in die Hansekicker-Kasse. Seit Freitag liegt das Heft auch kostenfrei an rund 30 Auslagestellen in Lübeck, Travemünde und Herrnburg aus. Eine genaue Übersicht ist unserer Website unter der Rubrik Media à Lohmühlen ECHO zu entnehmen. 

Stadionöffnung: Die Stadiontore öffnen 60 Minuten vor dem Anstoß, also um 19:15 Uhr.

Tageskassen: Wir haben am Spieltag sechs Tageskassen geöffnet. Vier Kassen hinter den Pappeln, eine Kasse hinter der Alten Holze und eine Kaste für die Gästefans aus Hamburg. Die Tageskassen sind ab 19:15 Uhr besetzt. Hinzu kommt das Kartencenter, das bereits ab 17:15 Uhr geöffnet ist. Tickets gibt es noch in allen Kategorien in ausreichender Zahl.

Vorverkauf: Bislang wurden rund 1100 Tickets im Vorverkauf an den Fan gebracht.

Live im Netz: Wer das Spiel trotz aller Bemühungen nicht live im Stadion verfolgen kann, wird über das Internet bestens versorgt. Sporttotal TV bietet einen Livestream an, zudem gibt es wie immer einen Liveticker. Beide Dienste sind auf unserer Website eingebunden. Durch die TV-Übertragung gibt’s auch einen Livestream auf Sport1.de.