Nach dem Vorrunden-Aus beim Confima-Cup musste sich unsere U23 auch beim Martin Redetzki-Cup nach der Gruppenphase vom Turnier verabschieden. In der Generalprobe auf das Hallenmasters sammelten die Grün-Weißen gegen den 1. FC Phönix (4:7), SC Rapid (2:2), TSV Travemünde (1:1) und Sereetzer SV (3:4) nur zwei Punkte ein und verabschiedeten sich als Gruppenletzter aus dem Turnier. Und dies, obwohl sie in jedem Spiel eine Führung vorlegten. Fünf der zehn Turniertore erzielte Til Weidemann.

Den Titel sicherte sich der 1. FC Phönix Lübeck, der im Finale den Ligakonkurrenten SV Eichede im Neunmeterschießen bezwang. Die Siegerehrung wurde von einem Unfall in der Halle überschattet. Der verletzten Frau übersenden wir auf diesem Wege die besten Genesungswünsche.

Foto: Agentur 54 Grad