Mittwoch, 16 Uhr: VfB testet gegen Magdeburg

//Mittwoch, 16 Uhr: VfB testet gegen Magdeburg

Mittwoch, 16 Uhr: VfB testet gegen Magdeburg

Der erste von zwei echten Härtetests in dieser Woche steht auf dem Vorbereitungsplan: Zwei Tage vor der Saisoneröffnung gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach testet der VfB Lübeck seine Form gegen den Zweitligaaufsteiger 1.FC Magdeburg. Das Spiel steigt um 16 Uhr in Langlingen im Landkreis Celle.

Der 1. FC Magdeburg ist amtierender Drittligameister und somit erstmals seit der Wiedervereinigung wieder Zweitligist. 30 Jahre war der Traditionsverein aus Sachsen-Anhalt fester Bestandteil der traditionsreichen DDR-Oberliga, gewann sieben Mal den Pokal, wurde zwei Mal Meister und errang 1974 durch einen 2:0-Erfolg gegen den AC Mailand den Europapokal der Pokalsieger. Es ist der bislang größte Erfolg der Vereinsgeschichte. In der ewigen Tabelle der DDR-Oberliga steht unverrückbar der achte Platz.

Nach der Wende verpasste Magdeburg zunächst allerdings den Anschluss. In der ersten Saison im vereinigten Deutschland kickte man in der drittklassigen Oberliga, danach ging es mehrfach zwischen der Dritt- und Viertklassigkeit auf und ab. Genau wie der VfB verpasste auch Magdeburg 2008 die Qualifikation für die neu geschaffene, eingleisige Dritte Liga. Bis 2012 duellierten sich beide Vereine somit weiterhin regelmäßig im Punktspielbetrieb der Regionalliga Nord. 14 Duelle gab es insgesamt zwischen 2001 und 2012, sieben Mal gewann der VfB, sechs Mal Magdeburg. Am Ende der Saison 11/12 trennten sich die Wege. Der VfB schloss die Runde als Elfter ab, Magdeburg wurde Letzter. Nur die neuerliche Regionalliga-Reform (aus drei wurden fünf Staffeln) verhinderte den erstmaligen Absturz in die fünftklassige Oberliga. Danach ging es für Magdeburg stetig bergauf.

Nach drei Jahren in der neuen Regionalliga Nordost stand der Aufstieg in die 3. Liga, nach weiteren drei Jahren in der 3. Liga ist der 1. FC Magdeburg nun erstmals Bestandteil der Regionalliga Nordost. Maßgeblichen Anteil daran hat Torjäger Christian Beck, der im Januar 2013 vom benachbarten Germania Halberstadt an die Elbe wechselte und für den FCM in 204 Pflichtspielen 107 Tore erzielte.

 

Von | 2018-07-12T23:41:18+00:00 10. Juli 2018|1. Herren|