Mehr als zwei Wochen liegt der Pokalsieg des VfB Lübeck mittlerweile schon zurück, Ruhe ist im Stadion Lohmühle aber noch nicht eingekehrt. Am Pfingstwochenende trugen zunächst die Lübeck Cougars im Rahmen des Tag des Lübecker Sports ihr Heimspiel der GFL 2 erfolgreich aus, am Sonntag suchte dann die Kinder- und Jugendhilfe zum vierten Mal ihren Deutschen Meister.

Sechs Jahre waren mittlerweile vergangen, als die Cougars letztmals ihren Kick off auf der Lohmühle hatten. Gegen die Hamburg Huskies war es am Samstag wieder einmal so weit. Nach dem Coin Toss (Münzwurf) durch Bürgermeister Jan Lindenau ging es auf dem Lohmühlen-Rasen zur Sache. Mit dabei war mit Eric Schlomm auch ein alter Bekannter. Schlommi hat zu Beginn des Jahres erfolgreich die Sportart gewechselt, die Handschuhe hängen zumindest vorübergehend am Nagel, stattdessen macht er bei den Cougars nun als Kicker Karriere, steuerte drei Punkte zum 21:7-Heimerfolg bei. Bereits am kommenden Wochenende steigt in Hamburg das Rückspiel – wir drücken Schlommi und seinem Team die Daumen.

Campus Kicker verteidigen

Einen Tag später, am Pfingstsonntag, wurden zum dritten Mal in unserem Stadion und zum vierten Mal insgesamt die Deutschen Meisterschaften der Kinder- und Jugendhilfe ausgetragen, 21 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen in diesem Jahr teil – Rekord. Die Trophäe bekamen erneut die Campus Kicker von VfB-Vorstand Florian Möller überreicht. Mit vier Titeln aus vier Meisterschaften sind sie eindeutig Rekordsieger. Als Belohnung winkt erneut die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Polen im Juli. Dort kamen die Jungs im vergangenen Jahr immerhin bis ins Viertelfinale.

Parallel fand erstmals auch der Nations Cup statt, Polen sicherte sich dabei den Titel vor Deutschland und Slowenien.