Auf die Euphorie nach dem Klassenverbleib in der Regionalliga Nord folgte die Ernüchterung im Pokal: Gegen den JFV Hanse musste die U15 am Mittwoch im Halbfinale des Kreispokals nach einer bösen 0:6-Packung die Segel streichen. In der Regionalliga haben die Jungs von Trainer Jonas Toboll an diesem Wochenende hingegen spielfrei. Ran müssen aber die U16 auswärts und die U14, U17 und U19 auf der Lohmühle.

Samstag, 14 Uhr: ETSV Fortuna Glückstadt vs. U16

Unsere U16 strebt Sieg Nummer 18 in Folge an: Gegen den Tabellenletzten ETSV Fortuna Glückstadt, mit gerade einmal vier Punkten auf der Habenseite und 93 Gegentoren in 21 Spielen als Absteiger feststehend, stehen die Chancen dafür nicht schlecht. Der letzte und bislang einzige Sieg der Glückstädter datiert vom 16. März, einem 3:0 über den TSV Lensahn. Einen weiteren Punkt gab es gegen den Vorletzten SG Breitenfelde/Güster beim 4:4 (nach 1:4-Rückstand).

Drei Punkte beträgt der Vorsprung unserer U16 auf den Tabellenzweiten JFV Grönau Phönix Eichholz sechs Spieltage vor Schluss. Wie viel diese allerdings am Ende wirklich wert ist, hängt vor allem vom…

Samstag, 11 Uhr: U17 vs. TSV Kronshagen

…Abschneiden der U17 eine Klasse höher in der Oberliga ab. Denn nur wenn die Elf von Trainer Jan-Philipp Kalus in die Regionalliga Nord zurückkehrt, dürfte auch die U16 in eben jene Oberliga aufsteigen. Der Rückstand auf den Tabellenführer TSV Kronshagen beträgt zwar immer noch vier Spiele, allerdings auch 21 Punkte. Kronshagen ist in dieser Saison das Maß aller Dinge und aktuell immer noch ungeschlagen, hat 22 seiner 23 Partien gewonnen und 125:6 Tore erzielt.

Am Samstag ist der TSV Kronshagen nun zum Spitzenspiel Gast auf der Lohmühle. Aber selbst ein Sieg im direkten Vergleich sowie die maximale Punktausbeute in den Nachholspielen könnte den Rückstand bei dann nur noch zwei ausstehenden Spielen auf vier Zähler verkürzen lassen. Ob das reicht?

Samstag, 16 Uhr:  U19 vs. Holstein Kiel

Derbys im Jugendbereich machen aktuell viel Spaß – denn sie sind erfolgreich. Die U15 und U14 konnten diese in den vorigen Wochen in Kiel ebenso für sich entscheiden wie die U17 am Osterwochenende im Landespokal. Nun ist die U19 gegen den bereits als Meister und Bundesliga-Aufsteiger feststehenden Störche-Nachwuchs gefordert. Die Jungs von Trainer Norbert Somodi brauchen jeden Punkt, um dem Damoklesschwert „gleitende Skala“ zu entkommen. Bis zu sechs Absteiger drohen in diesem Jahr, einen Platz müsste der VfB also noch gutmachen, um auf der sicheren Seite zu stehen. Auch wenn die Grün-Weißen sich zuletzt mit 17:2 Toren und sechs Punkten aus zwei Spielen das beste Torverhältnis aller abstiegsgefährdeten Teams und zugleich neues Selbstvertrauen zulegen konnten, wird es am Wochenende gegen den Tabellenführer und einen Spieltag später gegen den Zweiten JFV Nordwest eher um Bonuspunkte gehen.

Die Hoffnungen im Kampf um den Klassenerhalt ruhen für unsere U19 vor allem auf die beiden Heimspiele gegen den Sechsten Eintracht Norderstedt und den direkten Konkurrenten SC Borgfeld, aktueller Tabellenzehnter, zum Saisonabschluss.

Sonntag, 13 Uhr: U14 vs. SG Gadeland/VfR

Der Tabellenvierte empfängt den Tabellensechsten: Die U14 empfängt am Sonntag die SG Gadeland/VfR und hat alle Möglichkeiten, den hervorragenden vierten Platz zu verteidigen, den man sich zuletzt mit vier Siegen am Stück mühsam erkämpft hatte. Die letzte Niederlage datiert vom 31. März, als man ausgerechnet der SG Gadeland/VfR mit 2:4 unterlag. Eine Rechnung ist also noch offen!