Nachbarschaftsduell im doppelten Sinne: Im Eutiner Waldeckstadion empfängt am Samstag ab 14 Uhr der Traditionsverein Eutin 08 unsere U23. Nicht nur die knapp 40 Kilometer zwischen Lübeck und Eutin machen dieses Spiel zu einem solchen, auch in der Tabelle sind beide Mannschaften Nachbarn. Eutin liegt derzeit mit acht Zählern auf Rang elf, der VfB hat einen Punkt weniger und liegt somit auch einen Platz hinter den Ostholsteinern.  So zumindest der Stand bis zum vergangenen Wochenende: Dann wurde bekannt, dass der ehemalige Regionalligist einen Drei-Punkte-Abzug aufgrund nicht ausreichender Schiedsrichter zu verkraften hat. Deshalb stehen die Eutiner einen Platz vor dem Abstiegsrang.

Allerdings: Während sich die Eutiner nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt inzwischen berappelt haben und seither mit zwei Siegen und zuletzt zwei Unentschieden ungeschlagen sind, ist der Trend bei der Elf von Trainer Serkan Rinal gegenteilig. Nach sechs Punkten aus den ersten drei Spielen, gab es aus den letzten drei Begegnungen nur noch einen Zähler. Mit dem SV Eichede, PSV Neumünster TSB Flensburg, Oldenburger SV und dem SV Todesfelde hatten die Grün-Weißen aber auch ein durchaus knackiges Auftaktprogramm zu bestreiten. Fünf der sechs Gegner gehören der oberen Tabellenhälfte an.