WM-Tor im Günter Grass-Haus: Am gestrigen Montag waren einige Spieler des VfB Lübeck in der Innenstadt unterwegs. Anlässlich der Sonderausstellung „Günter Grass: Mein Fußballjahrhundert“ (16. März bis 30. August 2020) halfen Ahmet Arslan, Tommy Gruppe, Patrick Hobsch, Lukas Raeder und Morten Rüdiger dabei, ein ganz besonderes Exponat ins Museum zu tragen. Das Originaltor des legendären Spiels zwischen Brasilien und Deutschland (1:7) bei der Weltmeisterschaft 2014 wurde in der Kanalstraße mit einem großen LKW angeliefert und musste die Glockengießerstraße hinauf in die Räumlichkeiten des Günter Grass-Hauses getragen werden.

Dass unsere grün-weißen Spieler auch dieser Herausforderung gewachsen waren, bewiesen sie eindrucksvoll. Es bedurfte echter Maßarbeit, das Tor durch den schmalen Eingang zu bekommen, um im Innenhof aufgestellt zu werden. Anschließend standen unsere Spieler der zahlreich erschienenen Presse für Fotoaufnahmen und Interviews zur Verfügung.

Museumsleiter Dr. Jörg-Philipp Thomsa bedankte sich zum Abschluss für die tatkräftige Unterstützung und überreichte ihnen eine Tasse des Günter Grass-Hauses.

Rasenpflege: Mit Unterstützung des Golfclub Curau und dank der etwas besseren Wetterlage konnten gestern weitere Pflegemaßnahmen an unserem Rasen im Stadion vorgenommen werden. Mit feinen Messern wurden rund 20 Zentimeter tiefe Schlitze in den Rasen geschnitten, um zum einen eine bessere Belüftung hinzubekommen und zum anderen den Niederschlag, von dem unser Rasen im Januar und Februar übrigens drei Mal so viel zu verarbeiten hatte wie in den Vorjahren, besser ablaufen zu lassen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Lernortstadion: Seit gestern und noch bis einschließlich Mittwoch ist die achte Klasse der Gemeinschaftsschule Stockelsdorf zu Gast auf der Lohmühle. Anlass ist das Projekt Lernortstadion, das politische Bildung in Fußballstadien bringt und im vergangenen Dezember auf der Lohmühle erfolgreich Premiere feierte. Zum Thema Fairplay und Respekt sind erneut die Referenten Marius Künzel und Felix Koblenzer vor Ort. Am Mittwoch ist Sportdirektor Rocco Leeser dabei und steht den Jugendlichen Rede und Antwort. Weitere fixe Termine dieses unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichneten Projektes stehen für Mai, August und Dezember 2020 fest.