Ergebnistief beendet – Am Samstagnachmittag bezwang die U23 des VfB Lübeck die Zweitvertretung des SC Weiche Flensburg 08 deutlich mit 4:1 (2:0). Die Flensburger hatten bis dato alle ihre sieben Oberligaspiele gewonnen und mussten somit an der Lohmühle die erste Saisonniederlage einstecken. Für den VfB war es der erste Sieg nach zuletzt nur einem Punkt aus vier Spielen.

Die Grün-Weißen erwischten einen optimalen Start und gingen durch den ehemaligen A-Junior Vico Dombrowski bereits nach zwei Minuten in Führung (2.). Furkan Kalfa legte kurz vor der Pause ein beruhigendes 2:0 nach (44.).

Auch nach dem Seitenwechsel erwischten die Grün-Weißen den deutlich besseren Start und erneut war es Kalfa, der schnell auf 3:0 erhöhte (50.). Corvin Bock machte nur vier Minuten später endgültig alles klar – 4:0 (54.).

Den Flensburger gelang fünf Minuten vor dem Spielende lediglich noch der Ehrentreffer durch den eingewechselten Alexander Miske (85.).

„Es war ein absolut verdienter Sieg meiner Jungs“, freute sich Trainer Serkan Rinal nach der Partie. „Wir waren von Anfang an bis zum Schluss hoch konzentriert. Die geforderte Mentalität, wie man Fußball spielen sollte, war komplett da und das hat auch uns den Sieg gebracht. Ich wünsche Thomas Seeliger und seiner Mannschaft weiterhin viel Erfolg.“

Für Rinal und seine Jungs geht es am kommenden Wochenende mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger Preußen Reinfeld (Sonntag, 15 Uhr) weiter.

Foto: Agentur Lobeca

VfB Lübeck U23: Neumeister – Jeong, Korup, Kalfa, Tetik (66. Bany), Dombrowski (72. Schmidt), Kjär, Bock, Vogt, Lahu (74. Kara), Lippert.

SC Weiche Flensburg 08 II: Straub – Schleemann, Blaue, Hammi, Andersen, Kurzbach (80. Conteh), Ibekwe, Müller (57. Lorenzen), Carstensen, Melfsen, Lau (57. Miske).

Schiedsrichter: Dajinder Daniel Pabla

Tore: 1:0 Dombrowski (2.), 2:0 Kalfa (44.), 3:0 Kalfa (50.), 4:0 Bock (54.), 4:1 Miske (85.).

Gelbe Karten: Kjär – Melfsen, Carstensen.