U23 mit einem 2:5 in Heide zum Jahresabschluss

//U23 mit einem 2:5 in Heide zum Jahresabschluss

U23 mit einem 2:5 in Heide zum Jahresabschluss

Bitterer Jahresabschluss für unsere U23: Ein überaus erfolgreiches Jahr mit dem Oberliga-Aufstieg und dem fünften Tabellenplatz in der Oberliga Schleswig-Holstein endete beim Tabellenzweiten Heider SV mit einer 2:5 (0:1)-Niederlage.

Vier Gegentore durch Standards brachen den Grünweißen am Samstag förmlich das Genick. „Wir waren zu Beginn des Spiels und kurz nach der Pause nicht wachsam genug“, berichtete Co-Trainer Nils Kjär nach der Partie. „Wir hatten zwar auch unsere Chancen, haben aber letztlich die nötige Konsequenz vermissen lassen, sowohl bei den Standard-Gegentoren als auch vorne. Dann kommt eben so ein Ergebnis zustande.“

Heides Mauriczat brachte die Gastgeber bereits in der vierten Minute in Führung, kurz nach Wiederanpfiff erwischte Jonah Gieseler den VfB mit seinem Treffer zum 2:0 kalt (47.). Zwar kam der VfB durch Kenny Korup noch einmal ran (58.), doch Steffen Neelsen (60.) und schließlich erneut Gieseler (70.) stellten schnell vorentscheidend auf 4:1. Der VfB war um Ergebniskosmetik bemüht, die kurz vor dem Ende durch den Treffer von Lucas Will auch gelang (88.). Weil der VfB dann noch einmal mehr riskierte und hinten aufmachte, kassierte er in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Jaspar-Leon Peters das 2:5.

„Man kann der Mannschaft nicht vorwerfen, nicht gekämpft zu haben, die haben wirklich Gas gegeben und nach vorne gespielt“, machte Kjär seinen Jungs wenig Vorwürfe. „Das Ergebnis hört sich deutlich an, dennoch haben wir kein schlechtes Spiel gemacht. Insgesamt sind wir zufrieden, haben viele Punkte gesammelt und sehen vor allem eine Entwicklung bei den jungen Spielern, das ist das Wichtigste.“

Für unsere U23 geht es nun in eine lange Winterpause. Erst Anfang März geht es mit einem Heimspiel gegen Weiche Flensburg II weiter.

Heider SV: Franzenburg – Mauriczat, Hardock, Gieseler (80. Wolf), Selcuk, Y. Peters (65. Sierks), Hahn, Franck, Neelsen, Sinzel (57. J. Peters), Decker.

VfB Lübeck U23: Bleck – Shalom, Korup, Akcasu, Gottschalk (65. Kara), Kalfa (75. Todt), Dagli, Bock, Svirca, Will, Vogt (52. Weidemann).

Tore: 1:0 Mauriczat (4.), 2:0 Gieseler (47.), 2:1 Korup (58.), 3:1 Neelsen (60.), 4:1 Gieseler (70.), 4:2 Will (88.), 5:2 J. Peters (90.+2).

Von | 2018-12-02T08:10:20+00:00 2. Dezember 2018|Hansekicker|