VfB beendet Confima Cup 2018 als Vierter

//VfB beendet Confima Cup 2018 als Vierter

VfB beendet Confima Cup 2018 als Vierter

Das war er nun, der wirklich allerletzte Auftritt in 2018: Bei der 12. Auflage des Confima Cups belegte der VfB Lübeck am Ende den vierten Turnierplatz. In der Neuauflage des Vorjahresendspiels setzte sich am Ende erneut Strand 08 gegen die LN Buzzerboys mit 1:0 durch.

Altliga-Torhüter Ole Oberbeck und der langjährige „Aggressive Leader“ und aktuelle spielende Co-Trainer unser erfolgreichen Oberligamannschaft Nils Kjär führten die ansonsten junge grün-weiße Hallenmannschaft an, die sich in diesem Jahr vorrangig aus dem Talenteschuppen zusammensetzte. Til Weidemann und Lucas Will konnten in 2018 erste Regionalligaerfahrungen sammeln, Kenny Korup stand bereits mehrfach im Kader und auch für  Jonah Vogt und Corvin Bock dürfte der nächste Schritt an der Lohmühle bevor stehen.

Mit drei Siegen waren die Grün-Weißen in den vom Landesligisten FC Dornbreite organisierten Hallen-Cup standesgemäß gestartet. War das 1:0 zum Auftakt gegen Azadi noch knapp (Torschütze Lucas Will), wurde es beim 4:1-Erfolg über den FC Schönberg 95 schon deutlicher. Jonah Vogt (2), Corvin Bock und erneut Will trafen. Und auch im dritten Turnierspiel gab es vier Treffer, wieder eröffnete Vogt den Torreigen, diesmal schnürte Bock seinen Doppelpack. Til Weidemann machte den Deckel drauf, Schönberg gelang lediglich noch der Ehrentreffer.

Erst im letzten Gruppenspiel gegen die ebenfalls mit drei Siegen gestarteten Futsal-Könige der HSV Panthers setzte es die erste Niederlage. Kenny Korup brachte den VfB im Spiel um den Gruppensieg zwar in Front, die Hamburger Hallencracks konnten die Partie allerdingsnoch zu ihren Gunsten drehen.

So kam es im Halbfinale wie schon im Vorjahr zum Aufeinandertreffen mit dem NTSV Strand 08. Der Titelverteidiger behielt auch in diesem Jahr die Oberhand und setzte sich knapp mit 1:0 durch – der langjährige Ex-VfBer Marcello Meyer war für die Timmendorfer erfolgreich. Im anderen Halbfinale setzte sich die Auswahl des LN Sportbuzzers gegen die Panthers durch, so dass es im Neunmeterschießen um den dritten Platz noch einmal zum Duell mit dem HSV kam. Während die Panthers alle drei Neunmeter verwandelten, trafen für den VfB nur Jona Vogt und Kenny Korup.

Der nächste Hallenauftritt steht für die Grün-Weißen in einer Woche beim LOTTO Masters in Kiel an.

Von | 2018-12-29T21:57:20+00:00 29. Dezember 2018|1. Herren|