Der VfB Lübeck feiert im Jahr 2019 sein 100-jähriges Jubiläum. Daher sucht der bekannteste Verein der Hansestadt Erinnerungsstücke an vergangene Jahrzehnte. Diese sollen in neuem Glanz erstrahlen. Der VfB möchte sie nämlich in einer Ausstellung für alle Lübecker und Interessierten zugänglich machen.

Ob Sie also Fotos, Kleidungsstücke, Fahnen, Wimpel, Anstecknadeln, Mitgliedsausweise, Plakate oder echte Kuriositäten in Ihrer Schatztruhe horten – teilen Sie diese mit allen Fans! A propos kurios: man munkelt, dass so mancher Fan neben TV-Aufnahmen sogar alte Radio-Mitschnitte hortet, z. B. mit dem legendären Gerd Lins vom NDR. Und einige ältere „Mühlengänger“ erinnern sich bestimmt noch an längst vergessene Schlachtrufe, die bis in die Stadt zu hören waren.

Gesucht wird eigentlich alles, was mit dem Verein und seinen Abteilungen zu tun hat. Neben den aktuell aktiven Sparten natürlich auch die, die in der Vergangenheit für Sternstunden des Lübecker Sports gesorgt haben. Dies waren zum Beispiel die erfolgreichen Boxer und Faustballer. Auch die Tradition der VfB-Vorgänger S. G. Ordnungspolizei, BSV Vorwärts und VfR Lübeck soll nicht zu kurz kommen, deren Erinnerungsstücke als ganz besondere Raritäten gelten. Und wenn jemand sogar Andenken an die Straßenfußballclubs Alemannia oder Germania besitzt, die den VfR bildeten, wäre dies sogar eine echte Sensation.

Natürlich sind auch zeitweise Leihgaben möglich. Auf Wunsch wird zu den Exponaten auch gern der Name des Besitzers oder Verleihers genannt. Also, liebe Sammler, bitte melden Sie sich bei unseren Projektleitern Manuel Kwiatkowski (Mail: manuelhl@t-online.de; Mobil: 0176 68437483) und/oder Asmus Wittke (Mail: sfswittke@gmx.de) oder natürlich auch gern auf unserer Geschäftsstelle (Tel. 0451 484720; Mail: info@vfb-luebeck.de) :