VfB trotzt Zweitligisten Magdeburg ein Unentschieden ab

//VfB trotzt Zweitligisten Magdeburg ein Unentschieden ab

VfB trotzt Zweitligisten Magdeburg ein Unentschieden ab

Der VfB Lübeck bleibt auch im vierten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison ungeschlagen. Auf der Anlage des MTV Langlingen gab es gegen den letztjährigen Drittligameister 1. FC Magdeburg ein achtbares 2:2-Unentschieden.

Richard Weil brachte den Zweitliga-Neuling nach einer Viertelstunde in Führung (15.). Der VfB versteckte sich jedoch über die gesamte Spieldauer nicht, spielte sehr mutig mit und kam nach einer halben Stunde zum Ausgleich. Tommy Grupe traf per Kopf nach einer Ecke durch Daniel Franziskus (31.).

Nach dem Seitenwechsel ging der Zweitligist erneut in Führung. Diesmal setzte sich Torjäger Christian Beck entscheidend durch und traf zum 2:1 (56.). Zuvor hatte der eingewechselte Dippert aus Abseitsposition getroffen. Doch der VfB steckte nicht auf und kam durch den ebenfalls ins Spiel gekommenen Cemal Sezer nach Dippert-Assist zehn Minuten vor dem Ende zum nicht unverdienten 2:2-Ausgleich.

„Das war der erwartet gute Test gegen eine wirklich physisch gute Mannschaft vom 1. FC Magdeburg, die mit Sicherheit eine vernünftige Rolle in der 2. Bundesliga spielen wird“, analysierte Sportdirektor Stefan Schnoor nach dem Spiel. „Unsere Jungs haben aber sehr gut dagegen gehalten und wenig Torchancen aus dem Spiel heraus zugelassen. Wir sind zwei Mal nach einem Rückstand zurückgekommen. Das eine oder andere gilt es nach wie vor zu verbessern und abzustellen, aber bis zum ersten Punktspiel haben wir auch noch ein wenig Zeit dazu. Insgesamt war das eine Leistung, aus der man Selbstvertrauen ziehen kann.“

Bereits am Freitag sollen sich viele LübeckerInnen ein Bild von unserer neu formierten Mannschaft gegen einen ebenfalls höherklassigen Gegner machen. Ab 18 Uhr geht es auf der Lohmühle gegen den Bundesligisten und Traditionsverein Borussia Mönchengladbach. Tickets dafür gibt es morgen im Rahmen einer Sonderaktion unseres Partners CITTI Park für 5 Euro (Stehplatz) im CITTI-Ticketcenter.

Foto: Agentur 54 Grad

Von | 2018-07-12T23:39:46+00:00 11. Juli 2018|1. Herren|