Das neue U23-Trainerduo Norbert Somodi und Jan-Philipp Kalus bastelt weiter am Kader für die nächste Oberliga-Saison. Zunächst standen die Gespräche mit den eigenen Nachwuchsspielern auf dem Plan, die mit den bereits verkündeten Vollzugsmeldungen abgeschlossen wurden. Mit Vjekoslav Taritas konnte vor wenigen Tagen dann bereits die erste externe Verpflichtung vermeldet werden – nun kommen gleich vier weitere dazu.

Vom HSV Barmbek Uhlenhorst wechselt Tarec Blohm an die Lohmühle. Der robuste Linksverteidiger sorgt mit seinen scharfen Flanken für Gefahr und ist zudem als Stürmer einsetzbar. In der Oberliga Hamburg 2019/20 kam der 22-Jährige, der zeitweise in der U19 des SV Eichede ausgebildet worden ist, zu vier Kurzeinsätzen.

Yusuf Musbau ist kein Unbekannter an der Lohmühle. Zwischen 2018 und 2019 kickte der 21-Jährige in der U19 des VfB Lübeck und kehrt nach Stationen beim HSV Barmbek-Uhlenhorst und Meiendorfer SV zurück. Als zweikampfstarker Innenverteidiger soll er zukünftig die Abwehrarbeit organisieren und seine Fähigkeiten als echter Teamplayer einbringen.

Auf der linken Seite unserer U23 wird zukünftig Brandel Crentsil agieren. Der 21-Jährige ist flexibel einsetzbar und flink mit dem nötigen Zug zum Tor unterwegs. Nach einem halbjährigen Gastspiel beim Meiendorfer SV folgte im Januar nach 18 Monaten Abwesenheit die Rückkehr zum Niendorfer TSV. Nun wagt er den Schritt an die Lohmühle.

Der erst 18-jährige Lucas Wolf ist im offensiven Mittelfeld beheimatet und überzeugt durch gute Technik und schnelles Umschaltspiel. In der U19-Bundesliga absolvierte er für Holstein Kiel zuletzt 17 Partien und markierte dabei drei Treffer. Zudem bestritt er im DFB-Pokal der Junioren die erste Halbzeit der Erstrunden-Partie gegen den Nachwuchs des SV Werder Bremen.

Das Trainergespann Norbert Somodi und Jan-Philipp Kalus blickt zufrieden auf die bisherige Kaderzusammenstellung und erklärt zu den vier Neuen. Somodi: „Wir sehen in allen Jungs großes Potenzial und sind sehr erfreut, dass wir sie für uns gewinnen konnten. Die Reservemannschaft lebt, wir haben aktuell 15 Feldspieler unter Vertrag, was wir bis dato als optimal ansehen, da voraussichtlich ja auch immer Spieler aus der ersten Mannschaft dazukommen werden. Insgesamt planen wir mit 17 bis 18 Feldspielern und zwei Torhütern.“