Hansekicker-Wochenende: Zwei Titel blieben in Lübeck

Startseite/Hansekicker/Hansekicker-Wochenende: Zwei Titel blieben in Lübeck

Hansekicker-Wochenende: Zwei Titel blieben in Lübeck

Das vierte Hansekicker-Wochenende in der Lübecker Hansehalle ist Geschichte: Während bei den F- und D-Jugendturnieren am Samstag die VfB-Teams die Titel gewinnen konnten, präsentierten sich die E- und C-Junioren am Sonntag als gute Gastgeber.

Den Auftakt machte am Samstag das F-Jugend-Turnier, an dessen Ende sich der Gastgeber durchsetzen und den Pott an der Lohmühle behalten konnte. Besonders erwähnenswert war der Erfolg gegen den Zweitplatzierten aus Groß Grönau, bei dem unsere U9 noch einen 0:3 Rückstand zu einem 5:3-Sieg drehen konnte.

Im zweiten Turnier des Tages gehörte die Bühne dann den D-Jugendmannschaften. Starke U12 und U13 Teams (Verbandsliga) trafen aufeinander und begeisterten mit sehenswertem Jugendfußball. Neben der gastgebenden U12 und U13 des VfB Lübeck waren ambitionierte Teams aus dem Hamburger Raum, Lensahn und Kiel geladen. Dieses starke Teilnehmerfeld war dann auch Garant für Fußball auf höchstem Niveau in dieser Altersklasse. So waren in vielen Teams zahlreiche DFB-Stützpunktspieler und Perspektivspieler des HSV und des FC St. Pauli vertreten, was sich dann auch in der hohen Qualität der Begegnungen zeigte.

Am Ende konnte sich dann jedoch unsere U12 durchsetzen und das Finale in einem spannenden 9m-Schießen gegen die Vertreter des TSV Glinde für sich entscheiden.

Am Sonntag verließen die Pokale schließlich die Hansestadt. Los ging es mit den E-Junioren, bei denen sich die U10 und die U11 des VfB mit Mannschaften wie Hansa Rostock, FC Mecklenburg Schwerin, Lübeck 1876 und SSC Hagen Ahrensburg messen durften. Am Ende siegte der Hansa-Nachwuchs vor unserer U19. Insgesamt, da waren sich alle Beteiligten einig, erlebte man ein tolles Turnier, in dem alle Mannschaften bis zur letzten Sekunde kämpften und alles gaben.

Der krönende Abschluss war das Turnier der C-Junioren, an dem neben dem neben unserer U15 und U14 der TSV Niendorf, Holstein Kiel, Hannover 96, Hansa Rostock und Dynamo Berlin teilnahmen. Der Landesrivale aus dem Storchennest setzte sich am Ende in diesem hochkarätig besetzten Turnier im Modus Jeder gegen Jeden mit vier Punkten Vorsprung durch. Es tröstet ein wenig, dass der VfB den direkten Vergleich für sich entschied.

Invalid Displayed Gallery

Von | 2017-02-07T17:52:38+00:00 17. Januar 2017|Hansekicker|