U19 bezwingt Eichede – U21 stürmt an die Tabellenspitze

Startseite/Hansekicker/U19 bezwingt Eichede – U21 stürmt an die Tabellenspitze

U19 bezwingt Eichede – U21 stürmt an die Tabellenspitze

Die Mannschaft von Trainer Serkan Rinal hat in der Verbandsliga Südost derzeit einen echten Höhenflug: Durch den 6:1-Kantersieg beim TSV Travemünde knackten sie im 26. Spiel nicht nur die 100-Tore-Marke, sie überflügelten auch noch den Spitzenreiter aus Siebenbäumen. Die U19 und die U15 erfüllten ihre Hausaufgaben auf heimischem Platz am Wochenende ebenso. Die U17 hatte spielfrei.

U21 neuer Spitzenreiter

Die U21 ist derzeit in der Verbandsliga nicht zu stoppen: Beim Überraschungsaufsteiger TSV Travemünde siegte die Rinal-Elf unerwartet deutlich mit 6:1 (2:0).

„Wir sind natürlich sehr zufrieden mit dem heutigen Ergebnis“, war Rinal sichtlich zufrieden. „Die Zuschauer haben ein gutes Verbandsligaspiel gesehen, in dem beide Mannschaften sehr offensiv agiert haben. Vor allem in der ersten Halbzeit hat uns Travemünde einiges abverlangt.“

Mit einer 2:0-Führung gingen die Grünweißen in die Pause, Cemal Sezer (17.) und Dominik Toschka (44.), der wenige Stunden zuvor noch im Kader der Regionalligamannschaft stand, hatten getroffen. „Unsere Treffer haben wir natürlich zu günstigen Zeitpunkten erzielt“, erkannte Rinal.

Im zweiten Durchgang nahm der Höhenflug seinen Lauf und hatte einen Namen: Alessandro Gottschalk traf gleich vier Mal. Zunächst erhöhte er unmittelbar nach Wiederanpfiff auf 3:0 (48.), sechs Minuten später verkürzte Michel Beckmann (54.). Gottschalks Doppelschlag in der 55. und 57. Minute stellte die Weichen auf VfB-Sieg, nach einer guten Stunde machte er zudem seinen lupenreinen Hattrick perfekt (62.).

Rinal war am Ende voll des Lobes: „Wir wünschen Travemünde alles Gute für den weiteren Saisonverlauf und Respekt an unsere Mannschaft, dass die 100 Tore Marke geknackt wurde!“ Für den VfB steht am kommenden Samstag das Derby gegen den 1. FC Phönix an.

U19 dreht Spiel gegen Eichede

Kein Derby, aber immerhin ein Nachbarschaftsduell konnte die U19 am heutigen Sonntag für sich entscheiden: Nachdem die U15 und die U17 am vergangenen Wochenende bereits vorlegen konnten, gewann auch die U19 gegen den SV Eichede – allerdings denkbar knapp mit 2:1 und konnten dabei das Spiel nach einem Rückstand noch erfolgreich drehen.

„Wir hatten in der ersten Halbzeit keine gute Raumaufteilung. Darunter hat unser Spielfluss stark gelitten. Außerdem sind wir zu selten zwischen die Linien gekommen“, ärgerte sich Trainer Julian Meese über das Positionsspiel seiner Elf. Durch die Ballverluste der Lübecker kamen die aufmerksamen Gäste immer wieder zu Kontergelegenheiten. Der Führungstreffer für Eichede fiel nach einer schnellen Kombination über außen, mit anschließender Hereingabe und präzisem Abschluss durch Lucas Will (33.). Zuvor verfehlten Til Weidemann und Ferhat Sarioglu nur knapp das 1:0 auf der anderen Seite.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Lübecker bessere Lösung im Spiel nach vorne und erspielten sich zunehmend Vorteile. Die eingewechselten Tarik Dikenli und Andy Akoteng-Bonsrah belebten das Lübecker Offensivspiel. Mit einer sehenswerten Einzelaktion traf Jonah Voigt schließlich zum Ausgleich (52.).

In der Folge vergaben die Hausherren reihenweise beste Chancen. Akoteng-Bonsrah verfehlte zweimal aus Nadistanz das Gäste-Gehäuse, Johannes Willebrand köpfte am Tor vorbei und Ferhat Sarioglu traf nur die Latte. Schließlich war es Til Weidemann, der für das 2:1 sorgte, nachdem er zuvor schon zwei weitere Möglichkeiten ausließ (72.).

Im Anschluss daran hätte Jiyan Capli für die Entscheidung sorgen können, doch auch er blieb am Torwart hängen. In den Schlussminuten kam dann Eichede nochmals mit zwei  Standards vor das VfB-Tor, doch ohne Erfolg. „Unter dem Strich hatten wir mehr und bessere Chancen. Daher ist der Sieg verdient. Leider konnten wir nicht an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen“, so Meese.

Am kommenden Sonntag geht es für die U19 dann zum Spitzenreiter nach Niendorf. Anstoß ist um 12 Uhr.

U15 baut Tabellenführung aus

Die U15 lässt sich auf dem Weg zurück in die Regionalliga kaum mehr bremsen: Gegen die SpVg Eidertal Molfsee gelang wie schon in der Vorwoche gegen Eichede ein ungefährdeter 8:0-Erfolg.

Bereits nach etwas mehr als 20 Minuten hatten Lasse Jetz (3.), Velson Fazlija (11./16.), Kevin Hermann (13.) und Thierry Spiecker (23.) auf 5:0 gestellt.  Nach dem Seitenwechsel sorgten erneut Spiecker per Doppelpack (36./46.) und Timon Burmeister (64.) für den Endstand.

„⁠⁠⁠In einem einseitigen Spiel sind wir unserer Favoritenrolle gerecht geworden und haben einen deutlichen Sieg eingefahren“, resümierte Trainer Ole Oberbeck nüchtern. „Mit der Entwicklung der Jungs sind Frank Schilling und ich zur Zeit sehr zufrieden.“

Am kommenden Sonntag geht es für ihn und seine Jungs zum Heider SV.

U14 verliert an Boden – U16 gewinnt

Die U14 hat im Kampf um die Verbandsligameisterschaft Boden verloren: Beim Tabellenvierten SG Eichholz/Stockelsdorf kam unsere Mannschaft zu einem torlosen Unentschieden, der Rückstand auf den VfR Neumünster beträgt jetzt fünf Zähler. Die U16 gewann gegen den Tabellendritten JFV Hanse mit 4:2 und steht nun ebenfalls auf dem zweiten Tabellenplatz.

Von | 2017-05-05T12:12:33+00:00 26. März 2017|Hansekicker|