Letztes Heimspiel für unsere U23 in der diesjährigen Oberliga-Saison: Am Samstag empfangen die Mannen von Trainer Serkan Rinal den PSV Neumünster mit unserem ehemaligen Zweitligaspieler Thomas Möller als Trainer. Anstoß ist um 14 Uhr.

Nachdem der TSV Schilksee am vergangenen Wochenende krankheits- und verletzungsbedingt keine Mannschaft zusammen bekam und nicht an der Lohmühle antreten konnte, wird der Austragung des nächsten und letzten Heimspiels an diesem Wochenende sicher nichts entgegen stehen. Der PSV Neumünster konnte sich am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt sichern und wird nach dem bereits feststehenden Abstieg des lilaweißen Stadtrivalen VfR zumindest für ein Jahr die neue Nummer 1 in Neumünster sein.

Der VfB will sein Premierenjahr in der Oberliga im oberen Tabellendrittel beenden. Ein Punkt fehlt dazu noch, um zumindest den sechsten Platz vor dem heraneilenden SV Eichede zu verteidigen. Bei maximaler Ausbeute (am letzten Spieltag geht es nach Todesfelde) ist sogar noch Platz fünf möglich.

Zudem verfolgt unsere U23 noch ein weiteres Ziel. Am Mittwoch siegte die Rinal-Elf im Viertelfinale des Wettbewerbs Meister der Meister beim VfR Laboe. Til Weidemann (3.), Sören Todt (21.) und Alessandro Gottschalk (36./43.) sorgten bereits vor dem Pausentee für den 4:0-Endstand.

Ins Final-Four in Malente werden die Grün-Weißen nun als Favorit gehen. Gegner sind die Klassentieferen TSV Nordmark Satrup, SG Sarau/Bosau und der Sieger aus der noch ausstehenden Partie TuS Rotenhof und TuS Jevenstedt.