Mit dem PSV Neumünster hat die U23 des VfB Lübeck gerade einen Mitfavoriten auf die Meisterschaft zu Gast gehabt, da steht auch schon der Nächste vor der Tür: Zum Abschluss der ersten englischen Woche in der Oberliga Schleswig-Holstein empfängt die Mannschaft von Trainer Serkan Rinal am Wochenende den TSB Flensburg.

Auf das knappe 1:2 in Eichede folgte am Mittwoch der erste Sieg – und was für einer. Der PSV Neumünster wurde gleich mit 5:0 von dem Nebenplatz der Lohmühle gefegt. Dort steht am Samstag dann auch schon die nächste Herausforderung an. Der TSB Flensburg ist immerhin amtierender Vizemeister und hat die Saison mit einem Sieg (3:1 gegen Inter Türkspor Kiel) und einem Unentschieden (2:2 bei Frisia-Risum Lindholm) eröffnet.

In der vergangenen Rückrunde wurde der VfB in Flensburg beim 2:8 blöse verhauen. Im Hinspiel konnten die Grünweißen den Fördestädtern immerhin noch ein 1:1-Unentschieden abtrotzen. Dies – und auch gern noch ein bisschen mehr – darf es am Samstag ab 14 Uhr auf der Lohmühle sein.

Foto: Agentur Lobeca