Lübeck, 11. September 2016
Sport, Fussball, Saison 2016/2017, Regionalliga Nord, 07. Spieltag, VfB Lübeck - SV Meppen: Zweikampf zwischen Mirco Born (SV Meppen, #38) Bildmitte, und Patrick Bohnsack (VfB Lübeck, #23) Links, und Dennis Wehrendt (VfB Lübeck, #4) Rechts

© objectivo / Marcel Jahnke, www.objectivo.net, info@objectivo.net +++ Abdruck oder Veröffentlichung nur gegen Honorar, namentliche Nennung und Belegexemplar +++

1:2 – keine Punkte gegen Meppen


Der VfB Lübeck musste sich im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter SV Meppen mit 1:2 (0:2) geschlagen geben.

Rolf Landerl stellte den zuletzt als Joker glänzenden Patrick Bohnsack in die Startelf, zudem kehrten mit Gary Noel und Moritz Marheineke zwei weitere Stammkräfte zurück. Ebenfalls wieder dabei war Joshua Gebissa, der im Verlauf des Spiels von der Bank aus eingreifen sollte.

Die Gäste erwischten parallel zur Saison einen Traumstart: Nach zwei Standards nutzten Dennis Geiger per Fallrückzieher und Mirco Born Konfusionen im Lübecker Strafraum brutal aus und schossen die Emsländer schon früh auf die Siegerstraße.

Der VfB zeigte sich geschockt, brachte wenig klare Aktionen auf den Rasen, hatte zudem Pech, das Schiedsrichter André Schönheit dem VfB einen klaren Handelfmeter verweigerte und Jan-André Sievers noch vor dem Seitenwechsel verletzt ausscheiden musste.

Nach dem Seitenwechsel hielt Jonas Toboll seine Mannen mit einem Weltklassereflex gegen Girth (66.) in der Partie, kurz zuvor hatte der überforderte Schönheit zunächst Meppens Born nach einer Tätlichkeit und im selben Atemzug auch Marheineke mit einer Gelbroten Karte vom Platz gestellt. Später sollte es auch noch Dennis Wehrendt aufgrund einer Notbremse erwischen (82.).

Zu diesem Zeitpunkt stand es nur noch 1:2 – Marvin Thiel hatte verkürzt. Reichen sollte es für speziell im zweiten Durchgang aufopferungsvoll kämpfende, aber im Spiel vor dem Tor zu ideenlose Lübecker am Ende aber nicht mehr.

Der VfB Lübeck ist am kommenden Wochenende beim Lüneburger SK zu Gast (17.9./13:30 Uhr).

VfB Lübeck: Toboll – Wehrendt, Nogovic (65. Meyer), Noel (65. Gebissa), Mende, Sirmais, Ebot-Etchi, Maletzki, Bohnsack, Marheineke, Sievers (39. Thiel)

SV Meppen: Gommert, Jesgarzewski, Heerkes (54. Robben), Vidovic, Geiger, Leugners, Wagner, Schepers, Kleinsorge (90. Posipal), Girth (69. Kremer), Born

Schiedsrichter: André Schönheit

Gelbe Karten: Marheineke, Maletzki, Bohnsack, Sirmais – Geiger, Kleinsorge, Kremer

Gelb-Rote Karte: Marheineke (56.)

Rote Karte: Born (56./Tätlichkeit), Wehrendt (82./Notbremse)

Tore: 0:1 Geiger (13.), 0:2 Born (15.), 1:2 Thiel (77.)