Lübeck, 01. September 2016
Sport, Fussball, Saison 2016/2017, U20-Länderspiel, Deutschland - Italien:  Emamanuel Iyoha (U20 Deutschland, #9) kommt zu spät, Mulyadi Emil Audero (U20 Italien, #1) hält den Ball

© objectivo / Marcel Jahnke, www.objectivo.net, info@objectivo.net +++ Abdruck oder Veröffentlichung nur gegen Honorar, namentliche Nennung und Belegexemplar +++

Deutsche U20 unterliegt Italien mit 0:1


Internationales Flair auf der Lohmühle – Die Heimspielstätte des VfB Lübeck stand mal wieder zur Austragung eines U-Länderspiels bereit. An diesem Abend testete die U20 des DFB die Auswahl Italiens. Nach 90 Minuten unterlag die Mannschaft von Trainer Guido Streichsbier mit 0:1 (0:0).

Die DFB-Elf besaß gegen den Vize-Europameister im ersten Durchgang zwar leichte Vorteile, die dickeren Chancen hatten jedoch die Italiener, doch Luca Vido jagte den Ball freistehend vor Mönchengladbachs Schlussmann Moritz Nicolas in die Pappeln (8.).

Im zweiten Durchgang war das deutsche Team wesentlich druckvoller, das Tor machten jedoch die Gäste: Frederic Ananou fälschte einen Schuss von Vido unglücklich ins eigene Tor ab (51.). Cagatay Kader mit einem Freistoß aus 18 Metern (85.) und Anton Donkor (89.) verpassten beste Ausgleichschancen und so blieb es nach 90 Minuten wie schon bei der U19-EM – mit einem 0:1-Erfolg für die italienische Auswahl.

3106 Zuschauer sorgten für eine tolle Kulisse und verabschiedeten beide Mannschaften mit Applaus – verbunden mit den besten Wünschen für den Weg zur U20-Weltmeisterschaft in Südkorea.