VfL Wolfsburg II - VfB Lübeck

Rückblick (1/4): Januar bis März 2015


Ereignisreiche 12 Monate liegen hinter uns. Wir blicken in vier Etappen zurück auf Derbysiege, Pokalerfolge und andere positive Geschichten,  die sowohl auf als auch neben dem Platz geschrieben wurden. Los geht es mit den Monaten Januar bis März 2015.

Auf dem Platz: Ungekrönter Hallenkönig – starker Rückrundenauftakt

An drei Hallenturnieren nahm die Regionalligamannschaft zum Jahresauftakt teil. Beim vom SH-Ligisten Eutin 08 ausgerichteten SEAT-Cup verteidigte die Mannschaft von Trainer Denny Skwierczynski mit fünf Siegen (u. a. 1:0 im Finale gegen die Gastgeber) erfolgreich den Titel, beim Martin-Redetzki-Cup gelang ebenfalls eine erfolgreiche Titelverteidigung durch einen Endspielsieg über den FC Dornbreite.

Lediglich beim SHFV-Hallenmasters in Kiel mussten die Grünweißen einem anderen Team den Vortritt lassen: Das Überraschungsteam vom TuS Hartenholm marschierte bis ins Endspiel und bezwang dort auch den VfB mit 2:1. Als Trost nahmen die Grünweißen immerhin 2500 Euro Prämie sowie die Titel des besten Turnierspielers (Marcello Meyer) und des besten Torhüters (Briant Alberti) mit zurück in die Hansestadt.

Doch wichtig ist ja ohnehin nur „auf der grünen Wiese“, und dort legte der VfB eine beachtliche Serie mit (vor allem auf fremden Plätzen) überraschenden Ergebnissen hin: Gegen Norderstedt gelang ein erfolgreicher Rest-Rückrundenauftakt (1:0), mit dem gleichen Ergebnis ging es beim VfB Oldenburg weiter. Auf ein unglückliches 1:1 gegen den ETSV Weiche Flensburg folgte ein berauschender 3:2-Erfolg beim späteren Vizemeister VfL Wolfsburg II und ein Unentschieden beim designierten Meister Werder Bremen II (1:1). Das 3:0 daheim gegen Cloppenburg bedeutete zum Quartalsabschluss das zehnte ungeschlagene Spiel in Serie.

Im Nachwuchs: Hansekicker gegründet – Meese neuer U19-Trainer

Im Januar feierten die Hansekicker den Startschuss im Rahmen eines großen Hallen-Jugendturniers in der Hansehalle. Viele weitere Aktionen sollten im Laufe des Jahres folgen und dokumentierten eindrucksvoll, dass es den Verantwortlichen des VfB ernst ist in Sachen Nachwuchsförderung.

Darüber hinaus gab der Verein bekannt, dass der bisherige U15-Trainer Julian Meese ab Sommer die U19 von Michael Hopp übernehmen würde. „Hopper“ hatte bereits im Dezember nach sechs erfolgreichen Jahren seinen Rückzug zum Saisonende erklärt.

Neben dem Platz: Richtungsweisende Vertragsverlängerungen

Nach dem Abgang von Christian Rave und der Verpflichtung von Thorben Wurr im Dezember ging im Januar die dritte Personalie über die Bühne: Andre Ladendorfzog es nach nur einem halben Jahr Lohmühle weiter nach Dassendorf.

Positives gab es aus dem Sponsorenpool zu vermelden: Nachdem TVdoo erst im November Hauptsponsor und Trikotpartner der Grünweißen wurde, konnte der VfB bereits im Februar die Verlängerung des Vertrages um ein weiteres Jahr vermelden. Mit den Verlängerungen der Spielerverträge mit Aleksander Nogovic und Dennis Voß wurden zudem erste Pfeiler im Hinblick auf den Kader 15/16 gesetzt.

In Bildern: