Andreas Gomig verlässt den VfB

//Andreas Gomig verlässt den VfB

Andreas Gomig verlässt den VfB

Nach etwas mehr als zwei Jahren trennen sich die Wege von Andreas Gomig und dem VfB Lübeck. Der gerade erst Ende Mai um ein weiteres Jahr verlängerte Vertrag wird aufgelöst. Die Verantwortlichen der Grün-Weißen kommen damit dem Wunsch des Österreichers nach.

„Andy hat uns signalisiert, dass er mit seiner derzeitigen Situation bei uns im Verein unzufrieden ist und gern zu einem klassentieferen Verein wechseln möchte“, so VfB-Sportvorstand Michael Hopp. „Dies hat uns angesichts des frühen Zeitpunktes der Saison und der Einsatzzeiten, die er so wohl in der Vorbereitung als auch in zwei der bisher drei absolvierten Pflichtspiele bekommen hat, schon überrascht. Im Ergebnis haben wir uns aber dazu entschieden, dem Wechselwunsch des Spielers keine Steine in den Weg zu legen. Mit Kresimir Matovina und Marvin Thiel, das hat er nicht zuletzt gegen Jeddeloh sehr deutlich gezeigt, sind wir auf der Linksverteidigerposition weiterhin sehr gut besetzt.“

Andreas Gomig kam 2016 vom ASK Kottingbrunn in die Hansestadt. Für den VfB absolvierte er 55 Regionalligaspiele und fünf Einsätze im Landespokal. Seinen ersten Treffer erzielte er in der vergangenen Woche gegen Bordesholm.

Der VfB bedankt sich bei Andreas Gomig für seinen Einsatz für grün und weiß und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute!

Von | 2018-08-11T14:04:58+00:00 11. August 2018|1. Herren|