Der VfB Lübeck und Tim Queckenstedt haben sich auf eine sofortige Vertragsauflösung verständigt. Der 20-jährige Angreifer war zu Beginn der vergangenen Saison aus der U19 von Eintracht Frankfurt an die Lohmühle gewechselt. Die erhofften Einsatzzeiten blieben allerdings aus. Mit nur fünf Regionalligaspielen und kumulierten 73 Minuten Spielzeit in der Nord-Staffel sowie acht Einsätzen in der Landesligamannschaft gelang ihm auf seiner ersten Station im Herrenbereich nicht der Durchbruch.

Tim Queckenstedt wird sich dem FC Anker Wismar anschließen. Der VfB Lübeck dankt „Quecke“ für seinen Einsatz in grün und weiß und wünscht ihm für die bevorstehende Aufgabe alles Gute!