VfB unterliegt dem Bundesligisten Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:1)

//VfB unterliegt dem Bundesligisten Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:1)

VfB unterliegt dem Bundesligisten Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:1)

Der VfB Lübeck hat das Testspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit 0:2 (0:1) verloren. Beide Gegentreffer fielen unmittelbar nach Beginn der jeweiligen Halbzeit. Dennoch verkauften sich die Grünweißen vor 5894 Zuschauern gut und ließen die Vorfreude auf die neue Saison steigen.

Die schlimmste Nachricht gab es jedoch schon vor dem Anpfiff: Moritz Marheineke, für den dieses Highlight eigentlich das Abschiedsspiel seiner zehnjährigen VfB-Zeit sein sollte, hatte sich im gestrigen Training verletzt, die bittere Diagnose erfolgte am Vormittag: Kreuzbandriss und Meniskusschaden machten einen Einsatz unmöglich. Dennoch verabschiedete sich Lui vor dem Anpfiff mit ein paar Worten und bekam warmen Applaus.

Das Spiel begann sofort mit einem Treffer der Gäste, Keanan Bennetts hatte schon nach drei Minuten bereits genetzt. Der VfB hielt aber dagegen, und hatte kurz vor der Pause zunächst durch Yannick Deichmann per Kopf nach einer Riedel-Flanke und schließlich durch Mendes Pfostentreffer gleich zwei Mal den Ausgleich auf dem Fuß. Nach dem Seitenwechsel erwischte die Borussia erneut den deutlich besseren Start und traf durch Weltmeister Christoph Kramer zum 2:0-Endstand.

Für den VfB geht es am kommenden Mittwoch im Landespokal beim TSV Bordesholm weiter. Anstoß ist um 19 Uhr.

Von | 2018-07-14T11:53:01+00:00 13. Juli 2018|1. Herren|